Schnee

Camping im Winter

Notwendige Versicherungen für Skifahrer und Snowboarder

Ob Skifahren in dieser Saison möglich ist, wissen wir noch nicht. Aber wir wissen, Versicherungsschutz wird gebraucht. Wir stellen kurz zusammen, an was man als Makler für seine skifahrenden Kunden denken sollte.

Haftpflichtversicherung schützt vor finanziellen Folgen

Wer anderen einen Schaden zufügt, haftet dafür in unbegrenzter Höhe und mit seinem gesamten Vermögen. Das gilt auch für Skifahrer, die etwa auf einer Piste einen Crash verursachen. Diese müssen dafür vollständig aufkommen – sei es für Sach-, Personen- oder Vermögensschäden.

Ohne den passenden Versicherungsschutz können nach einem Unglück auf Skiern oder mit dem Snowboard schnell hohe Kosten entstehen. Im schlimmsten Fall resultieren diese in einem hohen Schuldenberg.  Schützen Sie das Vermögen Ihrer Kunden mit dem richtigen Partner.

Die Privathaftpflichtversicherungen der Oberösterreichischen Versicherung deckt die Haftpflicht-Risiken als Privatperson – also nicht für professionelle Skirennfahrer – auch für die Situationen beim Skifahren oder Snowboarden ab. Für Singles gibt es auf diese Police sogar 30 Prozent Rabatt.

Jeder 6. Deutsche ohne PrivathaftpflichtForderungsausfall wichtig

Obwohl die private Haftpflichtversicherung (PHV) ein Muss sein sollte, verzichtet in Deutschland nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes etwa jeder sechste Haushalt auf diese wichtige Police. Das kann auch für den Geschädigten ein Risiko darstellen: Ist der Unfallverursacher nicht versichert und verfügt über keine sonstigen finanziellen Mittel, kann der Geschädigte seine Ansprüche nicht durchsetzen und bleibt auf seinem Schaden sitzen.

Vor diesem Risiko schützt eine Forderungsausfall-Deckung, die in unserem PHV Superschutz in voller Versicherungssumme Bestandteil der Privat-Haftpflichtversicherung ist. Sie übernimmt den Schaden für den Fall, wenn der eigentliche Verursacher keine Haftpflicht hat und selbst zahlungsunfähig ist. Schauen Sie dazu in unsere entsprechende Deckungsübersicht.

Ski über die Hausratversicherung absichern

Auch an die Ski, Snowboard oder Schlitten selbst ist zu denken. Wir sichern diese eigenen Sportgeräte über unsere Hausratversicherung DaHeim© Premium bis zur Höhe von 2.000 Euro gegen Diebstahl mit ab. Anders verhält es sich bei gemieteten Wintersportgeräten. Spezielle Geräteversicherung leistet nach einem Diebstahl der gemieteten Ski oder des Snowboards. Diese speziellen Skiversicherung zahlen auch, wenn Ski oder Snowboard beschädigt werden oder gar brechen.

Als Makler denken Sie aber auch an weitere Versicherungen, die Sie in Abstimmung mit Ihren Kunden auswählen und durch Angebote des Marktes eindecken:

  • Unfallversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • gg. Zusatzkrankenversicherung
  • Grundfähigkeitenversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Auslandsreisekrankenversicherung

Für die Auswahl der notwendigen Versicherungen können Sie Ihren Kunden auch die Selbstinformation über unseren Keine-Sorgen-Check empfehlen. Mit sieben Schritten können Ihre Kunden mit dem Keine-Sorgen- Check ihre Risikosituation spielerisch erkennen und eine unverbindliche Produktübersicht für ihre persönliche Situation bekommen.

Winter

Das Haus vor dem Winter schützen

Der erste Schnee ist gefallen, der Winter beginnt. Nun wird es höchste Zeit das eigene Heim winterfest zu machen, wenn es noch nicht geschehen ist. Für das eigene sind Schnee, Frost und starke Winde eine starke Belastung, die man mit einer guten Vorbereitung mildern kann. Viele der Vorsorgemaßnahmen tragen auch dazu bei, Energie und Geld zu sparen.

(mehr …)
Photovoltaikmodul

Photovoltaikmodule und Schnee

Jetzt ist es wieder soweit. Wir sehen wieder Solarmodule im Schnee. Es ist schon ein ungewöhnlicher Anblick, die Sonnenkraftwerke in Eis und Schnee zu sehen. Wenn  die Photovoltaikmodule schließlich doch von einer weißen Decke überzogen sind, stellen sich viele Photovoltaikanlagenbesitzer die Frage, ob sie diese nicht lieber beseitigen sollten.

(mehr …)