Haus

Neu: Tarife für Haus, Hausrat und DauerCamper

Seit November 2018 bei uns neu: Tarife für Haus, Hausrat und DauerCamper. Nach rund drei Jahren haben wir die Versicherungsangebote für unsere Kunden und damit auch Maklerpartner überarbeitet. Viele grundlegende Leistungen wurden beibehalten. Die Berechnungsgrundlagen und einige Details sind allerdings neu.

Unsere neuen Hausratversicherungen DaHeim © und DaHeim © Premium

Wie bisher richten wir uns mit unseren Hausratversicherungen an Privatkunden. Aber auch bis zu 50 Prozent gewerblich genutzter Wohnraum kann bei uns versichert werden. Ab 300 qm Wohnfläche ist eine Voranfrage notwendig.

Neu ist die Beitragskalkulation für Tarif  DaHeim© und für Tarif DaHeim© Premium. Die Versicherungssumme wird nun nach Quadratmetern Nutzfläche mit eine Quadratmeterpreis berechnet, der aber auch bei entsprechendem Bedarf erhöht werden kann. Neu ist dabei ein Pauschalwert von 1.900 Euro je m² Wohnfläche in der Wohngebäude- bzw. 800 Euro je m² in der Hausratversicherung.

Gewohnte Premiumvorteile wie das Leistungsupdate der Bedingungen, Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit, Verzicht auf Nachzeitklausel bei Diebstahl von Fahrrädern oder eBikes sowie die Versicherung von Sportgeräten außerhalb der Wohnung gehören auch weiterhin zu unserem Schutzpaket Premium.

Neu sind außerdem zwei Angebote für  Elementarschutz, die vom Makler bzw. Kunden zusätzlich angewählt werden können.

Die Grunddeckung Elementar für Tarif  DaHeim© leistet bis 4.000 EUR. Im Tarif DaHeim© Premium beträgt die Grund-deckungssumme 6.000 EUR. Außerdem können Kunden die erweiterte Elementardeckung bis 24.000 EUR auswählen.

Es ist zu beachten,  dass die Elementarpakete nur für die ZÜRS-Zonen 1 und 2 zur Verfügung stehen.

Unsere neuen Wohngebäudeversicherungen Zu Haus © und ZuHaus © Premium

(mehr …)

Soviel Solarstrom braucht (m)ein Haus

Wieviel Solarstrom braucht (m)ein Haus? – das ist eine spannende Kundenfrage.

Zunehmend werden Makler auch auf Solaranlagen von Privat- und Gewerbekunden angesprochen. Dabei geht es nicht nur um Fragen der Versicherung. Deshalb ist es sicher interessant, einmal ein wenig in die Fachterminologie bei Solaranlagen einzusteigen.

So ist die Antwort auf die eingangs gestellte Frage nach der notwendigen Menge von Solarstrom für ein durchschnittliches Einfamilienhaus interessant. Experten gehen von ungefähr 950 bis 1.200 KW Strom für ein Einfamilienhaus aus.

Um diesen Strom zu erzeugen sind müssen auf ca. zehn Quadratmeter Dachfläche vier bis fünf Solarmodule installiert werden. Dies entspricht dann einem Kilowattpeak.

(mehr …)