Solarmodul: Folgen des Austauschs

Es gibt viele Gründe warum ein Solarmodul kaputt gehen kann und die Folgen des Austauschs von Solarmodulen zu bedenken sind. Hagel, Sturm, Feuer sowie Blitz- und Überspannung können Schäden an Solarmodulen verursachen. Ist es erst einmal zum Schaden gekommen, stellt sich für Anlagenbetreiber  oftmals die Frage nach dem passenden Ersatzmodul.

Auswirkungen des Austausches von Modulen für die EEG-Förderung

Für Kunden, Installateure und andere Dienstleister stellt sich nach einem Schaden die Frage, welche Auswirkungen ein Austausch von Solarmodulen auf die Vergütung der Solaranlage hat. Süleyman Acabay vom Solarspezialisten ENVARIS GmbH hat sich dieser Frage ausführlicher angenommen.

Grundsätzlich gilt die Solarstromvergütung für eine Photovoltaikanlage ab dem Tag der Erstinbetriebnahme über eine Laufzeit von 20 Jahren zzgl. Monate des Jahres der Inbetriebnahme. Im EEG ist dies geregelt unter § 51 Absatz 4 EEG 2014 (§ 32 Abs. 5 Satz 1 EEG 2012). Dieser beschreibt folgendes:

Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie, die Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie auf Grund eines technischen Defekts, einer Beschädigung oder eines Diebstahls an demselben Standort ersetzen, sind abweichend von § 5 Nummer 21 bis zur Höhe der vor der Ersetzung an demselben Standort installierten Leistung von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie als zu dem Zeitpunkt in Betrieb genommen anzusehen, zu dem die ersetzten Anlagen in Betrieb genommen worden sind. Der Anspruch auf Förderung für die nach Satz 1 ersetzten Anlagen entfällt endgültig.

Das EEG regelt auch den Fall des Ersatzes von einem Solarmodul

Die Regelung des EEG bedeutet nach Meinung von Süleyman Acabay folgendes: Ein Solarmodul kann demzufolge durch ein anderes Solarmodul nach einem Defekt, einer Beschädigung oder einem Diebstahl ersetzen werden. Wichtig dabei ist, dass die Anlagenleistung der Photovoltaikanlage nicht erhöht wird. Die ursprüngliche Vergütungshöhe und die verbleibende Restlaufzeit der Vergütung bleiben dementsprechend bestehen.

Informationen zum Thema Photovoltaik für Kunden und Makler

11036806_884222214953071_4623614300647368739_n

Ihre Kunden wollen ein Solarmodul aufgrund eines Schadens austauschen und haben Fragen zur EEG – Vergütung? Die Experten und Sachverständigen von ENVARIS  beraten Sie zu diesem Thema gern. Für eine schnelle Kontaktaufnahme finden Sie die Kontaktdaten hier.

Mehr Informationen zu den Photovoltaik-Versicherungen der Oberösterreichischen Versicherung Klima pro finden Sie auf unserer Homepage. Gerne können Makler sich auch über unsere Key Account Manager oder unseren Vertriebsinnendienst beraten lassen. Über unsere Homepage finden Sie auch unseren barrierefreien Onlinerechner zum Vertragsabschluss für Makler.