Energiegewinnung im Eigenheim

Energiegewinnung, Energieversorgung, Energieförderung und Energiebilanz – alles Begriffe, die in Privathaushalten und Gewerbebetrieben auf jeden Fall immer mehr zum Thema werden. In Verbindung damit stehen in der Regel Strom- und Heizungskosten bzw. deren Senkung.

Lange wurde, begünstigt durch die staatlichen Förderprogramme in Deutschland, verstärkt in Energiegewinnung durch Solaranlagen investiert, denn die Sonne scheint, wenn sie es tut, kostenlos und liefert mehr Energie, als verbraucht werden kann.

Auswirkungen der gesunkenen staatlichen Förderung

Nachdem die Förderung durch die öffentliche Hand mittlerweile gesunken war, reagierten die Anbieter mit Preissenkungen, um einem stärkeren Rückgang bei den Investitionen entgegenzuwirken. Am Anfang aller Überlegungen stehen grundlegende Fragen wie zum Beispiel: Wie hoch sind die Kosten? Wie viel Energiegewinnung kann man beispielsweise erreichen? Und wie rechnet sich anschließend die Investition?

Komponenten für die Berechnung der Versicherungsprämie

Welche Komponenten bei der Berechnung der Versicherungsprämie berücksichtigt werden, zeigt der Key Account Manager Süd der Oberösterreichischen, Horst Wenzel, anhand eines Beispiels auf, das sich auf die gewerbliche Nutzung eines Gebäudes ohne Produktionsstätte bezieht:

  • Die Solarmodule verbaut man zum Beispiel auf einem Schrägdach von einem Gewerbegebäude ohne Produktion ( Supermarkt, Bürogebäude, Handel oder ähnliches)
  • Das Gebäude steht in unmittelbarer Nachbarschaft zu bewohnten Gebäuden, es handelt sich um keine reinen Gewerbegebiete
  • Die Bauart des Gebäudes ist Klasse 1 / Massivbauweise mit harter Dachung
  • Das Gebäude ist maximal fünf Jahre alt
  • Die Montage erfolgt durch eine Fachfirma
  • Ein Überspannungsschutz ist auf jeden Fall vorhanden

Berechnung der Versicherungssumme für das Jahr 2016

11036806_884222214953071_4623614300647368739_n
  • Prämien inklusive Versicherungssteuer
  • für KWP 20 und einer Versicherungssumme von 25.000,00 Euro
  • Laufzeit 3 Jahre
  • Drei Varianten der Jahresbrutto Prämie:
    69,83 Euro ohne Pluspaket
    97,76 Euro mit Pluspaket
    102,41 Euro mit Plus- und Montagepaket
  • Die aktuellen Deckungsvarianten von KlimaPro sind hier hinterlegt.

Der Blogbeitrag ist einem Artikel für das Online-Magazin von experten.de entnommen, der in Zusammenarbeit mit der Oberösterreichischen entstanden ist. Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.