ZuHaus

Separate Glasversicherung ist besser

Auch wenn der frühlingshafte Aufbruch 2020 anders ausfällt, als wir uns alle denken, haben wir heute Informationen für Sie, die gute Laune bringen. Wir bringen 2 neue Glas-Tarife an den Markt, die wir in den letzten Wochen mit Unterstützung von Maklern neu entwickelt bzw. einem Update unterzogen haben.

Glasversicherungen gehören sicher zu den Versicherungen, wo Makler und Kunden überlegen, ob diese sinnvoll sind und der Schutz nicht auch in anderen Versicherungen integriert ist. Als Mieter kommt man nicht um den Abschluss einer Glasversicherung herum. Einige Vermieter schreiben vor, dass eine entsprechende Glasversicherung beim Einzug abgeschlossen werden muss. Außerdem können spezielle Verglasungen an Türen oder Balkon schnell mehre hundert Euro kosten.

Eine Glasversicherung als Stand-alone-Versicherung kann auch dann sinnvoll sein, wenn der Kunden Kochflächen aus Glas oder künstlerisch bearbeitet Glasflächen versichern möchte. Nicht jede Hausratversicherung deckt auch die finanziellen Folgen des Bruchs von diesen Verglasungen ab:

  • Lichtkuppeln, Portale aus Glas oder Kunststoff
  • Kochflächen aus Glas, Sichtverglasung von Koch- und Heizgeräten
  • Kühlschrank- und Aquariumverglasung
  • Sauna- und Klimakabinenverglasung
  • Balkon- und Terrassenverglasung

Glas in der Wohnung und im Eigenheim separat versichern – einfach und zu einem günstigen Preis

Back to the roots! Wir haben aus unserer Tradition als Glas-Spezialist
geschöpft und unsere Glasbruch-Versicherungen neu aufgelegt. Glas im
privaten Bereich zu versichern macht Sinn. Panoramafenster, Kochfelder,
Glastüren oder elegante Vitrinen könne teuer sein. Unser neuer Tarif
Glas Privat kommt da genau richtig. Und: als Jahreszahler, 3-Jahres-
Vertrag und mit einer Selbstbeteiligung können Ihre Kunden zur günstigen
Prämie nochmal über 30 Prozent Beitrag sparen. Hier finden Sie Flyer, Deckungsübersicht und Bedingungen zu Glas Privat.

Hinweis für Ihre Kunden als Mieter: Vorsicht bei Glasbruch

Wer in seiner Mietwohnung einen Glasschaden verursacht, hat keinen Schutz über seine private Haftpflichtversicherung. Für den Glasschaden würde nur eine separate Glasversicherung aufkommen. So ist es in den Versicherungsbedingungen der Haftpflichtversicherer geregel

Glas im Gewerbebereich – eine attraktive Nische für Makler

Alles muss schön hell im Büro oder der Praxis sein. Große Glasflächen,
Schaufenster und kostspielige Glaseinbauten verdienen in Geschäftsbetrieben separaten Schutz. Den bietet unsere Glasbruchversicherung Gewerbe.

Nun kann man diesen speziellen Versicherungsschutz auch einfacher abschließen und vielfach ist unser Glasbruch-Tarif Gewerbe dazu die perfekte Wahl. Ersetzt werden Einzelscheiben bis 10 Quadratmeter, optional bis 20qm. Natürlich sind die Kosten für Notverglasungen ebenso versichert wie eventuell notwendige Kran- und Gerüstkosten bis 3.000 EUR.

Zu den versicherten Kosten zählen bei unserer Glas Gewerbe -Versicherung unter anderem diese:

  • Notverschalung
  • Entsorgungskosten
  • Kran- und Gerüstkosten
  • Beschädigte Waren und Dekorationsmittel
  • Erneuerung von Anstrich, Malerei, Schriften, Verzierungen, Lichtfilterlacken und Folien
  • Bewegungskosten von nicht versicherten Sachen wie Schutzgitter, Markisen
  • Umrahmungen, Beschläge, Mauerwerk, Schutz- und Alarmeinrichtungen

Schauen Sie als Makler doch einfach hier mal rein in unsere entsprechenden Flyer, Deckungsübersicht und Bedingungen zu Glas Gewerbe.

Hinweis für Ihre Gewerbekunden: Glasversicherung sollte umfangreich sein!

Wer über seine Geschäftsinhaltsversicherung einen separaten Glasbaustein hinzubucht, sollte darauf achten, dass dieser möglichst umfangreich ist und im besten Fall auch die Gebäudeverglasung und Mobiliarverglasungen mit einbezieht. Auch Lichtkuppeln, Glasbausteine oder die Leuchtwerbung sollten in den Versicherungsschutz einbezogen sein.



Versicherungskunden werden digitaler

Mindestens eine Erkenntnis aus der Corona-Krise gibt es bereits: Versicherungskunden werden digitaler. In der Krise haben viele Kunden mit ihren Vermittlern und Beratern erstmals oder mehr auf digitalen Wegen kommuniziert.

Digitalisierung im Alltag angekommen

Die Beschränkungen der Alltagsgewohnheiten durch die Corona-Krise haben die Deutschen wie generell alle Europäer spürbar beeinflusst. Mehr Deutsche erledigen alltägliche Geschäfte auf digitalen Wegen. Neben den online-affinen jungen Menschen nutzen auch die älteren Generationen die Möglichkeiten der digitalen Information und Kommunikation.

Im Ergebnis einer Yougov-Umfrage wurde festgestellt, dass fast zwei Drittel der Deutschen digitale Tools wie Video-Chat, Video-Streaming oder Social Media stärker genutzt haben, als vor der Corona-Krise. Auch die digitale Kommunikation in Sachen Versicherungen und Banking soll um über sieben Prozent zugenommen haben.

Digitale Angebote und Vergleiche bei Versicherungen

Im Bank- und Versicherungsbereich war bereits vor der Krise ein Anstieg der digitalen Angebote verzeichnet worden. Viele Kunden machen ihre Bankgeschäfte digital – Online-Banking ist zur Normalität geworden. Die vorgelegte Studie zeigt, dass nun aber jeder Zehnte noch stärker seine Bank- und Versicherungsangelegenheiten online erledigen will.

Ebenso setzt sich ein Trend fort, dass nicht nur die Jungen auf digitale Services stehen. Auch bei der 50Plus-Generation wollen immerhin sechs Prozent häufiger online aktiv werden. Je einfacher die digitalen Tools werden, um so mehr werden diese auch von allen Generationen genutzt, wie Versicherungswirtschaft-heute.de die vorgestellten Studienergebnisse bewertet. Besonders die digitalen Produkt- und Preisvergleiche finden bei der Optimierung des Versicherungsschutzes großen Anklang.

Digitale Produkt- und Leistungsvergleiche lohnen sich

Makler und deren Kunden erkennen bei Vergleichen auch die Attraktivität der Produkte der Oberösterreichische Versicherungen, wie einige Beispiele zeigen sollen. Die Vergleichsplattform VERIVOX bietet (Stand 04.2020) für die Versicherung eines Einfamilienhauses mit 100qm Wohnfläche, Baujahr 2010 insgesamt 88 Tarifangebote vom Markt an. Bei vergleichbaren Tarifleistungen bewegt sich die Spanne des jährlichen Versicherungsbeitrages von etwas über 100 Euro Jahresbeitrag bis zu 431,62 Euro beim Anbieter Nummer 88. Würde der Kunden vom teuersten Anbieter zum Vergleichsangebot ZuHaus der Oberösterreichische wechseln, dann ergäbe sich ein Optimierungspotential vom 289,55 Euro.

Auch bei relativ einfachen Produkten wie einer privaten Haftpflichtversicherung oder einer Hundehalter-Haftpflichtversicherung lohnt sich für Kunden ein Vergleich. Bei der Vergleichsplattform Check24 werden 109 Tarife zur Versicherung der Haftpflichtversicherung für Single (Stand 04.2020) angeboten. Beim Deckungsangebot 10 Millionen Euro Versicherungssumme, Selbstbeteiligung 125 Euro, mit Ausfalldeckung und Leistungen für Schlüsselverlust zahlt der Kunden bei der Oberösterreichische im Superschutz ab 48,51 Euro Jahresbeitrag und könnte gegenüber dem teuersten Marktangebot mit 100,69 Euro über 50 Euro einsparen.

Natürlich empfehlen auch wir eine gute Beratung durch den Versicherungsmakler des Vertrauens, der sich nicht nur mit dem Preis einer Versicherungsleistung befasst. Denn mindestens ein Blick auf solide Leistungen ist wichtig. Aber auch hier haben die digitalen Vergleicher mit exakten Leistungsvergleichen und dem Angebot zur telefonischen Beratung nachgeholt. Der Kunde kann genau bestimmen, welchen Schutz er haben will. Eine erste Orientierung zur Leistungsqualität bieten die ausgewiesenen Tarifnoten.

Die Hundehalterhaftpflicht-Versicherung PLUS der Oberösterreichische wird bei Check24 (Stand 04.2020) mit 1,6 ausgewiesen und zu einem Jahresbeitrag ab 43,07 Euro angeboten. Das Angebot eines Mitbewerber zum Preis von 133,54 Euro wird mit der Tarifnote 1,5 dann auch für den Kunden sehr gut vergleichbar. Der Kunden kann selbst oder mit Unterstützung seines Maklers dann seine Entscheidung treffen.

Hinweis: Die Höhe der ausgewiesenen Tarifbeiträge ist abhängig von der individuellen Vertragsgestaltung sowie ggf. von der Postleitzahl des Kunden und kann so von den ausgewiesenen Beispielen Stand 04.2020 abweichen.

Haftungsfragen zu Bäumen auf dem Grundstück

Mit zunehmenden Sturmereignissen häufen sich auch die Haftungsfragen zu Bäumen auf dem Grundstück. Um es vorweg klarzustellen: Grundstücksbesitzer haften für Schäden bei Dritten, wenn Bäume umfallen und nicht Vorsorge getroffen wurde, dass kranke Bäume rechtzeitig gefällt werden. Vorbeugende Untersuchungen helfen Schadenersatzansprüche und juristische Auseinandersetzungen zu vermeiden.

(mehr …)

Die unterschätzten Risiken in deutschen Haushalten

Nicht alle Kunden, die in diesem Jahr Schäden durch Sturm, Hagel, Hochwasser oder Starkregen erleiden mussten, haben dafür Versicherungsleistungen bekommen. Die Schäden waren nicht versichert, die Risiken wurden unterschätzt und vielen Deutschen fehlte ausreichender Versicherungsschutz.

(mehr …)

Highlights im Jahresendgeschäft

Für viele Makler beginnt mit dem September das Jahresendgeschäft. Die Highlights der Keine Sorgen – Produktwelt der Oberösterreichischen Versicherung können helfen, Versicherungslücken bei Kunden zu schließen oder zu optimieren.

(mehr …)
Neue Tarife Oberösterreichische

Neue Tarife für Haus, Hausrat und DauerCamper

Seit November 2018 gibt es bei uns neue Tarife für Haus, Hausrat und DauerCamper. Nach rund drei Jahren haben wir die Versicherungsangebote für unsere Kunden und damit auch Maklerpartner überarbeitet. Viele grundlegende Leistungen wurden beibehalten. Die Berechnungsgrundlagen und einige Details sind allerdings neu.

(mehr …)
Wohnungsbrand

Wohnungsbrand: In fünf Minuten steht das Zimmer in Flammen

Die Warnung der Feuerwehr ist deutlich: In fünf Minuten steht das Zimmer in Flammen. Es geht um Brände in der Advents- und Weihnachtszeit. Ein unbeobachteter Augenblick genügt und flackernde oder niedergebrannte  Kerzen können schnell zu einem Wohnungsbrand führen.

(mehr …)
Der Herbst kann so schön sein

Der Herbst kann so schön sein

Der Herbst kann so schön sein. An sonnigen Tagen spielen Kinder gerne im Laub. Die bunten Blätter haben einen besonderen Reiz. Der Herbst bringt aber auch Stürme und Regen. Das nasse Laub kann zur Gefahr für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer werden.

(mehr …)