Recht

Vorsicht- Schäden aus dem Internet

Datenklau und Cybercrime bedrohen nicht nur Prominente. Auch Privatpersonen sind häufig Opfer von Internetkriminalität – mit teils gravierenden Folgen. Für viele neue Gefahren gibt es mittlerweile Zusatzpolicen. Weniger bekannt ist aber, dass einige Online-Schäden auch durch klassische Versicherungen mitversichert sind.

Wie versichert? Weiterleitung von Viren

Viren und Würmer verbreiten sich oft per E-Mail. Wer seinen Freunden unbemerkt eine infizierte Nachricht weiterleitet, muss eventuell für die Schäden der anderen haften. Geht die verseuchte E-Mail gar an ein Unternehmen und legt dessen IT lahm, können die Schadenersatzforderungen beträchtlich sein. Solche Ansprüche sind über eine der Privat-Haftpflichtversicherungen der Oberösterreichische Versicherung abgedeckt.

Wiederherstellung von Daten und Pishing

Wenn die eigenen Urlaubsbilder auf einmal gelöscht sind, ist das mehr als ärgerlich. Doch häufig lassen sich kaputte Festplatten von Spezialisten wiederherstellen. Die Datenrettung ist in den Hausratpolicen der Oberösterreichische enthalten (DaHeim©PLUS bis 500 EUR, DaHeim© PREMIUM bis 1.000 EUR). Damit können die Kosten für die Wiederherstellung von Urlaubsfotos, Steuerunterlagen und E-Mails – vorausgesetzt, die Festplatte ist durch ein „versichertes Schadenereignis“ beschädigt – wiederhergestellt werden.

Ein „versichertes Schadenereignis“ ist zum Beispiel die nasse Festplatte nach einem Leitungswasserschaden. Ein Hackerangriff mit Schäden aus Pishing würde im PREMIUM-Tarif bis 1.000 EUR mitversichert sein. alles was darüber hinaus geht, ist dann mit einer Cyber-Police besser abgesichert.

Vorsicht bei Identitätsklau durch Pishing

Wenn Ihre Kunden das Gefühl haben, dass sie von einem Identitätsdiebstahl betroffen sind, dann sollte schnell gehandelt werden. Die ersten einfachen Schritte können direkt vom PC ausgeführt werden: Sämtliche Passwörter ändern, Aktivitäten auf Bankkonten kontrollieren und Bekannte, Kollegen und Geschäftspartner informieren, dass jemand womöglich die Identität des Kunden mißbraucht.

Im nächsten Schritt hilft es, bei der Polizei Anzeige zu erstatten, um festzuhalten, dass sich Kunden gegen einen potenziellen Identitätsdiebstahl zur Wehr gesetzt haben. Außerdem ist es wichtig, unbekannten Mahnungen und Rechnungen zu widersprechen. Falls sich der Identitätsdiebstahl vor allem in sozialen Medien abspielt, sollten Kunden auch deren Betreiber informieren und zum Beispiel zur Löschung eines Fake-Profils fordern.

Ältere Policen und den Deckungsumfang prüfen

Verbraucher mit einem älteren Haftpflicht-Vertrag sollten diesen mit Ihrer Unterstützung als Makler überprüfen. Erst seit etwa Mitte der 2000er-Jahre haben viele Versicherer den Schutz vor IT-Schadenersatzansprüchen integriert.

Start 2021 mit Webseminar Recht

In das neue Jahr starten wir gleich mit einem interessanten Webseminar. Die Oberösterreichische begrüßt am 14.01.2021 den Rechtsanwalt Tobias Strübing von der Rechtsanwaltskanzlei Wirth, Berlin, als Gastreferent. Start ist 10:00 Uhr.

5 wichtige Urteile zu Sachversicherungen

Bei Versicherungen im Allgemeinen und bei Sach- bzw. Schadenversicherungen im Besonderen ist es von Vorteil, über aktuelle Urteile und Rechtsprechungen informiert zu sein. Bei so vielfältigen Gefahren und Risiken können Makler schnell in der Haftungsfalle sitzen.

Eine wichtige Entscheidung zur Haftung und vorvertraglichen
Anzeigepflichtverletzung sowie fünf wichtige Urteile zur Sachversicherung, die Vermittler kennen sollten, erwarten Sie in diesem rechtlich fundierten Webinar.

Lernen Sie als Makler dadurch den wesentlichen Vorteil einer Allgefahrendeckung kennen. Erkennen Sie, warum bei der Haftpflichtversicherung verstärkt auf das Risiko
„Erfüllungsschaden“ zu achten ist und warum „grobe Fahrlässigkeit“ immer
mitversichert sein sollte.

Jetzt zum Webinar am 14.01.2021 anmelden

Tobias Strübing, LL.M., Rechtsanwalt und Partner bei Wirth Rechtsanwälte
PartGmbB in Berlin, macht Sie im Auftrag der Oberösterreichischen Versicherung darauf aufmerksam, wie Sie die Haftung vermeiden können, welche Rolle dabei eine Allgefahrendeckung spielt. Außerdem zeigt es die Besonderheiten der Gebäudeversicherung auf.

Hier geht´s zur Anmeldung. Bereits registrierte Nutzer werden bei Klick auf den Link direkt angemeldet. Noch nicht registrierte Nutzer werden zunächst zur Registrierung gebeten und nach erfolgreicher Registrierung auch direkt angemeldet. Natürlich gibt es für das Webinar auch Weiterbildungszeiten angerechnet.

Wir wünschen viele gute Erkenntnisse und vor allem ein neues Jahr, Gesundheit und Keine Sorgen.

Rauch- und Rußschäden mitversichert

Rauch- und Rußschäden mitversichert. Das ist die Botschaft der neuen Hausratversicherungen DaHeim© PLUS und PREMIUM der Öberösterreichische Versicherung für Kunden in Deutschland. Damit hebt sich der neue und ergänzte Versicherungsschutz von zahlreichen Produkten am Markt ab, besonders in den Basisvarianten.

Fallbeispiel für Rußschäden

„Durch den Brand an einem Elektroverteiler im Waschkeller eines Hauses verbreitet sich im gesamten Keller und Untergeschoss Rauch. Die im Keller gelagerten Lebensmittel müssen daraufhin aus Sicherheitsgründen entsorgt werden. Zahlreiche Möbel und Gegenstände sind durch den Ruß stark verschmutzt und müssen teilweise mit Spezialmitteln gereinigt werden. Einige empfindliche Oberflächen von Möbeln sind derart stark beschädigt, dass die Möbel nicht mehr zu retten sind“ heißt es in einem Fallbeispiel von deutsche Versicherungsbörse (dvb).

„Die Sanierung eines Brandortes umfasst die Beseitigung von Asche und Schutt sowie die Rettung dessen, was gerettet werden kann. In einigen Fällen kommen durch die Aufräumarbeiten weitere Wasserschäden zum Vorschein, wodurch Trocknungs- und eventuell Sanierungsarbeiten erforderlich werden, um beschädigte Oberflächen und Konstruktionen zu ersetzen“, schildert der Spezialsanierer Polygonvatro die Herausforderungen nach eine Brandschaden.

Auch bei Schäden durch Ruß und Rauch sind Fachwissen und spezielle Anlagen und Verfahren notwendig, um notwendiges Inventar oder auch Lieblingsstücke der betroffenen Menschen wiederverwendbar zu machen. Dabei gilt aus auch immer abzuwägen, ob für die Rußentfernung umweltschädliche Chemie zum Einsatz kommt oder andere Verfahren wie das Vakuum-Strahlverfahren genutzt werden.

Leistungsumfang in DaHeim© -Tarifen konkret

Die Entfernung von Ruß oder Rauch nach einem Brand kann teuer werden. Die Oberösterreichische Versicherung hat sich entschieden jetzt auch Leistungen im preiswerten Tarif für die Kunden anzubieten. Die Leistungen im Tarif DaHeim© PLUS wurden auf 5 Prozent der Versicherungssumme erhöht und sind bis maximal 5.000 EUR begrenzt.

Komfortabler ist die garantierte Versicherungsleistung für die genannten Risiken im Hausrattarif DaHeim© PREMIUM. Hier kann sich der Kunde im Fall der Fälle auf Leistungen bis zur Höhe der gesamten Versicherungssumme verlassen. Deshalb ist der Kunde mit dem Wunsch nach Keine Sorgen für den Brandfall in diesem Tarif besser aufgehoben. Und die wenigen Euro Mehrprämie rechnen sich im Schadenfall dann alle mal.

Kommen wir noch einmal auf die Tarifbedingungen zurück: Als Rauch- oder Rußschaden gilt demnach jede unmittelbare Zerstörung oder Beschädigung der versicherten Sachen durch Rauch bzw. Ruß, der plötzlich bestimmungswidrig aus den auf dem Versicherungsgrundstück/-ort befindlichen Feuerungs-, Heizungs-, Koch- oder Trockenanlagen
austritt. Schäden, die durch dauernde Einwirkung von Rauch oder Ruß entstehen gelten als nicht mitversichert. Letzteres wäre beispielsweise der Ruß in einem Kamin.

Makler können die Tarifbeschreibung und den Deckungsvergleich zwischen den Tarifen PLUS und PREMIUM auf der Homepage für Makler einsehen und auch kostenfrei Downloaden.

Haftpflichtfälle vor Gericht

Haftpflichtfälle vor Gericht

Immer wieder landen Haftpflichtfälle vor Gericht. Seit Jahren ist die Rechtsprechung gefordert, Klarheit in die Ansprüche von Versicherten in Streitfragen zu bringen. Ganz vorn stehen dabei Fragen zur Haftung oder eben auch nicht von Kindern. Darauf sind wir hier im Blog für Makler bereits mehrfach eingegangen.

(mehr …)
Wasserschaden und Co - Rechtsurteile

Wasserschaden & Co: Gut zu wissen, wer bei Schaden zahlt

Gut zu wissen, wer zahlt, wenn es um etwas komplexere Themen wie einen Wasserschaden bei Hausrat- und Wohngebäudeversicherung geht. Denn selbst die Urteile von Gerichten können sich widersprechen. Einige Rechtsprechungen wollen wir Ihnen heute vorstellen.

(mehr …)
Einbruchsschutz

Fördergelder für besseren Einbruchsschutz

Jetzt gibt es Fördergelder für besseren Einbruchsschutz für Wohnungs- und Hausbesitzer. Die KfW-Förderbank hat daher ein Programm zur Förderung des Einbruchschutzes vorgelegt, das seit 01. April gilt. Doch was müssen Sie bei Prävention und beim  Versicherungsschutz beachten?

(mehr …)

Die Sache mit dem Rotweinfleck

Es geht so schnell. In geselliger Runde kippt ein Glas Rotwein auf den schönen, teuren neuen Teppich der Gastgeber. Peinlich ist das alle Mal. Was aber, wenn der Rotweinfleck in der Spezialreinigung nicht rausgeht? Spätestens dann kommt die Frage nach der Regulierung des Schadens. Aber auch der Makler, der die Versicherungen rund um die Familie und deren Eigentum abgeschlossen hat, kann vor Fragen gestellt werden.

(mehr …)