Reise/Urlaub

Jetzt gibt es keine Gründe mehr…

Jetzt gibt es keine Gründe mehr, ohne private Haftpflichtversicherung durchs Leben zu gehen, sagen wir.

Mit den neuen Varianten für die private Haftpflichtversicherung mit den Deckungssummen 5 Millionen Euro und 10 Millionen Euro sowie mit 125 EUR Selbstbeteiligung und ohne stehen mehre Varianten der PHV für unsere Kunden in Deutschland zur Verfügung.

Attraktive Preise durch verschiedene Rabatte

(mehr …)

Einbrecher warten auf Urlaubsmeldung

Vor wenigen Tagen haben in den ersten Bundesländern die Sommerferien begonnen. Dann „warten“ die Einbrecher auf  Urlaubsmeldungen der Besitzer von Eigenheimen und Wohnungen. Denn nichts ist für die Gauner einladender als freudige Fotos der Eigentümer vom Flughafen oder vom Urlaubsziel. Schnell wird dann das „Juhu, endlich am Strand“ zu einer bösen Überraschung.

Versicherungsschutz vor Abreise in den Urlaub prüfen

In so mancher Versicherungspolice gibt es für den Fall eines Einbruchdiebstahls Lücken. So ist es durchaus sinnvoll wenn Makler mit ihren Kunden gemeinsam prüfen ob nicht nur der „Klassiker“ Einbruchdiebstahl gut versichert ist sondern auch einfacher Diebstahl, räuberische Erpressung oder Diebstähle aus dem Krankenzimmer. Mit modernen  Hausratversicherungen wie der DaHeim Premium der Oberösterreichischen ist man da auf der besseren und sicheren Seite.

Banner_DaHeim

So können Ihre Kunden Einbrüche vermeiden

Keine Einladungen per Facebook an Gauner

Die Polizei warnt in diesen Tagen eindringlich mit einer ironisch-witzigen Kampagne davor, per Facebook und Co. Einbrechern eine Einladung auszusprechen. So warnt die Polizei Hagen vor den leichtsinnigen Urlaubs-Postings.  Unter dem Foto eines Einbrechers kann man lesen: „Ich möchte mich bei allen bedanken, die auf Facebook posten, wenn sie in Urlaub sind. Wegen der hohen Arbeitsbelastung wird es mir nicht möglich sein, jeden persönlich zu besuchen. Ich bitte hierfür um Verständnis.“

Makler und deren Kunden sollten wissen, dass Wohnungen im Erdgeschoß und Einfamilienhäuser besonders gefährdet sind. Kunden sollten deshalb etwas dafür tun, dass  die Wohnung auch bei Abwesenheit bewohnt erscheint und Freunde oder Nachbar bitten, den Briefkasten zu leeren, Werbesendungen von der Wohnungstür oder aus dem Hausflur zu entfernen.

Einbrecher scheuen das Licht

(mehr …)