Mein Recht

Haftpflichtfälle vor Gericht

Immer wieder landen Haftpflichtfälle vor Gericht. Seit Jahren ist die Rechtsprechung gefordert, Klarheit in die Ansprüche von Versicherten in Streitfragen zu bringen. Ganz vorn stehen dabei Fragen zur Haftung oder eben auch nicht von Kindern. Darauf sind wir hier im Blog für Makler bereits mehrfach eigegangen.

Bereits seit 2008 gibt ein Urteil des Landgerichtes Coburg (Az. S 66/08) Eltern einen grundsätzlichen Hinweis darauf, dass Kinder mit zunehmenden Alter auch für ihr Handeln über die Eltern haften müssen. Damals war ein Junge (7 Jahre) in die offenen Tür eines PKWs gefahren. Der Sachschaden lag ungefähr bei 1.000 EUR. Diesen Schaden wollte der Fahrzeug-halter von den Eltern des Jungen ersetzt haben.

Bei Gericht hatte der Fahrzeughalter aber Pech. Da das Kind noch nicht 8 Jahre alt war, galt es als noch als Deliktunfähig. Dazu kam, dass den Eltern keine Verletzung der Aufsichts-pflicht nachgewiesen werden konnte, da das Kind seit Längerem bereits selbständig mit dem Fahrrad unterwegs war. Damit war zum Ärger des PKW-Besitzers weder das Kinde selbst noch die Privathaftpflichtversicherung zur Schadensbegleichung verpflichtet.

Folgen eines Brandbeschleunigers beim Grillen

(mehr …)

Sommer: Zeit für Handydiebe

Der Sommer ist nicht nur Urlaubszeit, es ist leider auch eine besondere Zeit für Handy- Diebe. Das locker in die Shorts gesteckte Handy oder das Handy auf dem Badetuch im Schwimmbad oder am See scheint zu verführerisch für Langfinger. Neben Geld und Geldbörse gehören Handy zum bevorzugten Diebesgut im Sommer.

Touristische Hotspots sind besonders gefährdet

(mehr …)

Gegenstände im Keller: Sind die überhaupt versichert?

Rund um die Hausratversicherung gibt es viele Fragen. Sind die Gegenstände im Keller überhaupt versichert? Zieht die Hausratversicherung bei einem Umzug mit um? Was ist mit der/den Hausratversicherungen, wenn zwei zusammenziehen oder sich trennen?

Wir haben für Makler heute einige Antworten auf diese Fragen zusammengestellt.

Versicherte Gegenstände im Keller

(mehr …)

Gartenmöbel versichert oder nicht?

Sind Gartenmöbel versichert oder nicht – diese Frage landet fast nach jedem Sturm auf dem Tisch von Versicherungsmaklern oder den Schadenabteilungen von Versicherungen. Selbst Gerichte müssen sich hin und wieder mit dieser Frage befassen.

Hausratversicherungen kommen nur für Gegenstände am Versicherungsort auf

(mehr …)

Solarmodule im Herbststurm

Solarmodule im Herbststurm – für Kunden und Makler ein Stressthema in diesem wettermäßig unruhigen Jahr. Die Stürme und Orkane Irma, Lidia und Marwa in der Karibik haben auch in Deutschland so manchen Besitzer von Photovoltaikanlagen unruhig gemacht.

Herbststürme über Deutschland

(mehr …)

Zu niedrige Versicherungssumme kann teuer werden

Eine zu niedrige Versicherungssumme kann teuer werden. Das meint auch Rechtsanwalt Tobias Strübing von der Kanzlei Wirth in Berlin. „Bei der Versicherungssumme zu sparen, ist fatal“, sagt Tobias Strübing. „Das ist Sparen am falschen Ende, denn selbst ein durchschnittlicher Haushalt kommt schnell auf 30.000 bis 40.000 Euro. All die kleinen Sachen wie Kosmetik, Küchengeräte oder Kleidung werden oft unterschätzt“, so der Experte weiter. Bei einem Einbruch räche sich diese Sparsamkeit bereits.

Immer wieder das Thema Unterversicherung

(mehr …)