Hund

Wer Angst hat, den beißen die Hunde

Wer Angst hat, den beißen die Hunde – stimmt das überhaupt? Das Verbraucherportal www.dieversicherer.de hat sich kürzlich mit dieser Frage beschäftigt und für Makler interessante Aspekte veröffentlicht.

Hunde scheinen Briefträger zu mögen

(mehr …)

IDD stärkt Rolle des Maklers im Schadensfall

IDD stärkt Rolle des Maklers im Schadensfall und schafft Klarheit für die für die Rolle des Maklers. Besonders durch das Urteil vom 14. Januar 2016 des Bundesgerichtshofes (BGH I ZR 107/14) waren viele Fragen zum Thema Unterstützung der Kunden im Schadensfall entstanden. Darf ich den Kunden als Makler noch bei der Schadenmeldung unterstützen?

Worum ging es in dem Urteil konkret?

(mehr …)

Gaunerzinken – neuer Flyer für Ihre Kunden

Gaunerzinken – neuer Flyer für Ihre Kunden. Wir haben diese nützlichen Informationen für unsere Maklerpartner und deren Kunden neu aufgelegt, denn das Thema Einbrüche ist nach wie vor ernst.

Die Einbruchszahlen gehen leicht zurück, aber…

(mehr …)

Die grüne Saison beginnt

Die grüne Saison beginnt. Die Sonnenstrahlen werden länger und der Rasen beginnt zu sprießen. Die Menschen zieht es wieder ins Grüne und wer einen Garten hat, bringt diesen wieder auf Vordermann. Manch´ technischer Helfer wird von den Kunden neu angeschafft und dann beginnen auch die Fragen:

„Ist das dann mitversichert?“ Und Sie als Makler müssen Antworten geben.

Versicherung von  Rasenmäher, Vertikutierer und Rasenroboter

Die Anschaffungskosten für diese technischen Gartenhelfer belaufen sich zwischen von einigen hundert bis zu einigen tausend Euro. Was passiert, wenn diese technischen Helfer gestohlen werden?

Als Partner der Makler gehen wir als Maklerservice der Oberösterreichischen Versicherung in Deutschland an diese Frage so heran:

Prinzipiell sind diese technischen Hilfsgeräte in die bestehende Hausratversicherung bei der Oberösterreichischen inkludiert.

(mehr …)

Versicherung für Hund oder Hundehalter?

Landläufig spricht man von einer Hundehaftpflichtversicherung, wenn es um die Versicherung  eines Hundes geht. Dabei ist das nicht ganz korrekt, denn für Schäden, die der Liebling von Herrchen oder Frauchen anrichtet, muss der Hundehalter einstehen. Deshalb ist die Bezeichnung „Hundehalter-Haftpflichtversicherung“ korrekter, wenn es um die Versicherung gegen die finanziellen Ansprüche an den Halter von Hunden geht.

Pflichtversicherung in einigen Bundesländern

In Deutschland gibt es nach Schätzungen des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) rund   5,3 Millionen Hunde. Die meiste Zeit läuft das Miteinander von Hund und Mensch friedlich. Aber, wie wir wissen, kann das auch anders laufen. Beim „Gassigehen“ schnappt ein Hund schnell nach einem anderen Menschen, weil er diesen als Konkurrenz zum eigenen Herrchen ansieht. Oder: Beim Besuch in der Wohnung eines Freundes wir eine teure Vase durch den Schwanz wedelnden Hund zu Boden gerissen.

Bei ca. 80.000 Unfällen mit Hunden sind viele Konstellationen möglich, die teilweise richtig ins Geld gehen. Und dafür muss der Halter mit seinem Vermögen in unbegrenzter Höhe haften.

(mehr …)

Wenn der Hund beisst

Für viele Menschen ist der Hund ein treuer Begleiter und Freund. Aber nicht immer geht der Kontakt mit anderen Hunden oder Menschen konfliktfrei aus. Das liegt in der Natur des Hundes.

Was ist zu tun, wenn der Hund einen Menschen gebissen hat?

Zunächst sollte die Polizei eingeschaltet werden, damit der Vorfall aktenkundig wird und Ermittlungen zum Geschehen eingeleitet werden können.  Selbstverständlich sollte man sich sofort um den gebissenen Menschen kümmern und bei Bedarf einen Arzt rufen. Der Arzt kann dann nicht nur die Wunde versorgen und auch den notwendigen Impfschutz für den Geschädigten überprüfen.

Rechtsanwalt einschalten oder nicht?

Bei leichteren Verletzungen kann man auch ohne Anwalt die Ansprüche beim Hundehalter bzw. seiner Haftpflichtversicherung anmelden. Die Versicherung wird dann dem Geschädigten die notwendigen Unterlagen zur Schadenregulierung zukommen lassen. Fragen Kunden nach einer erheblichen Verletzung durch einen Hund ihren Makler des Vertrauens um Rat, dann kann die Empfehlung eines  Rechtsanwaltes sinnvoll sein.

(mehr …)