Familie

Über 400 Millionen Euro für Trockenfutter

Des Menschen treuester Freund ist den Deutschen etwas Wert. Allein für das Trockenfutter für Hunde geben wir über 400 Millionen Euro aus. Ein Blick auf einige Zahlen ergibt aber noch mehr Erstaunliches.

Nur jeder dritte Hundehalter ist versichert

Trotz Versicherungspflicht in vielen Bundesländern mangelt es am notwendigen Versicherungsschutz für Hundehalter. Nach Informationen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sind nur etwa drei Millionen der neun Millionen in deutschen Haushalten lebenden Hunde versichert.

Vor allem in der Corona-Pandemie haben sich viele Mitmenschen einen Hund zulegen. Und gerade die Ungeübten im Umgang mit dem neuen Mitbewohner brauchen besonders ausreichenden Versicherungsschutz. denn schnell geht es, dass ein Hund beim Spielen oder auch durch den angeborenen Jagdtrieb einen Schaden verursacht.

Hundehalter-Haftpflichtversicherung PLUS und PREMIUM

Der Versicherungsschutz für den Hundehalter muss nicht teuer sein. Die entsprechende Police PLUS bei der Oberösterreichische beginnt bereits ab 37,19 EUR Jahresbeitrag inklusive Steuer. Dafür gibt es dann folgenden Schutz

  • Versicherungssumme 5 Millionen Euro
  • Leistung für Mietsachschäden bis 5 Millionen Euro
  • Vertragsunterlagen online
  • Selbstbeteiligung 150 EUR/500 EUR

Wir empfehlen bieten aber auch eine höhere Versicherungssumme von 10 Millionen oder 15 Millionen Euro an. Bewährt hat sich eine entsprechende Beratung beim Makler. Kunden, die den Versicherungsschutz selbst buchen wollen, können dies aber auch bei Vergleichsplattformen oder im Direktabschluss.

Wählt Ihr Kunde beispielsweise eine Versicherungssumme von 10 Millionen Euro, dann beträgt der Jahresbeitrag inklusive Steuer ab 40,91 EUR, abhängig von gewählter Laufzeit und gewünschter Selbstbeteiligung. Alle Informationen dazu finden Sie als Makler hier.

Interessante Zahlen um den Hund

Mit rund 11 Millionen Hunden belegt der Hund unter den Lieblingstieren in deutschen Haushalten Platz 2. Hier haben die Katzen die Nase vorn. Insgesamt soll es in Deutschland ungefähr 34Millionen Haustiere geben.

Interessant sind auch die Veränderungen in den Hunderassen, die die Menschen in Deutschland begleiten. Dies gilt besonders für die Plätze 2 und 3, denn nach wie vor liegt der Schäferhund an der Spitze. Dann folgen aber schon die französische Bulldogge und der Chihuahua.

Wussten Sie, dass es in Deutschland fast täglich zu Zwischenfällen mit Hunden kommt? Eine Hundehaftpflichtversicherung ist daher nicht nur empfehlenswert, sondern in einigen Bundesländern sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Pro Jahr gibt es nach Angaben des GDV ungefähr 100.000 Schäden durch Hunde, für die die Versicherungswirtschaft rund 80 Millionen Euro auszahlt. Jeder fünfte Schaden ist dabei die Verletzung eines anderen Tieres. einen ähnlichen Anteil haben auch Verletzungen von Menschen. In rund 19 Prozent der Schadenfälle kommt es zu Beschädigungen in Wohnungen.

Allein die Berliner Hundebiss-Statistik von 2013 weist 620 Fälle aus, in denen Menschen von einem Hund verletzt oder angesprungen wurden. Werden Schadensersatzforderungen fällig, interessiert es kaum, warum ein Hund zugebissen hat. Ob er sich nur verteidigen wollte oder provoziert wurde, lässt sich meist nicht eindeutig beweisen.

Mit der Hundehalter-Haftpflichtversicherung der Oberösterreichischen Versicherung haben Ihre Kunden Keine Sorgen. Damit sind sie bestens abgesichert, wenn ihr Hund jemand anderen einen Schaden zufügt.

Neue Zeckenart auf dem Vormarsch

In Verbraucherzeitschriften wird auf den Vormarsch der sogenannten Winterzecke aufmerksam gemacht. Die sogenannte Auwaldzecke kann bei Menschen und Tieren schwere Gesundheitsschäden verursachen. damit ist es ein Thema, auf welches Makler ihre Kunden aufmerksam machen können.

Auwaldzecke schon ab 4 Grad aktiv

Die Zeckengefahr beginnt meist erst im Frühjahr. Die Auwaldzecke kommt aber auch mit kühleren Temperaturen klar. Deshalb auch der Begriff Winterzecke. Das Online-Portal myHomebook stellt fest, dass die Dermacentor reticulatus oder einfach Auwaldzecke in der Regel nur Wild- und Haustiere befällt. Es drohen schwere Krankheiten. Aber auch Menschen können Opfer eines Stichs werden und erkranken.

„Der Stich einer infizierten Auwaldzecke kann beim Menschen Fleckfieber verursachen. Symptome der schweren und meldepflichtigen Krankheit sind plötzlich auftretende, starke Kopfschmerzen. Es kommt zu Gliederschmerzen, schnell ansteigendem Fieber und Schüttelfrost. Schließlich bildet sich ein Hautausschlag mit roten, lila und rosa Flecken. Gesicht und Hände sind merkwürdiger Weise dabei frei von den Flecken“, schreibt C. Glass von myHomebook dazu.

Zecken im Urlaubsland Österreich

17 Zeckenarten sind im Urlaubsland Österreich heimisch. Kunden, die in den Hochrisikogebieten an der Donau zwischen Passau und Linz, Gebiete in der Wachau, bei St. Pölten sowie in und um Wien Urlaub machen wollen, sollten sich deshalb genau informieren.

Darüber hinaus sind rund 30 % aller Zecken in Österreich mit dem Borreliose-Bakterium infiziert. Spitzenreiter unter den österreichischen Bundesländern ist Vorarlberg mit 33,9 %, gefolgt von Oberösterreich (28,3 %) und Tirol (27,9 %). Ein Risikogebiet definiert sich durch eine bestimmte Anzahl an FSME-Erkrankungen in einem Landkreis in einer Fünfjahres-periode. Dabei muss der Infizierte auch in diesem Landkreis von einer Zecke gestochen worden sein.

Lesen Sie mehr zum Thema Frühsommer-Meningoenzephalitis in einem unserer früheren Blogbeiträge für Makler.

Webinar: Großtrend Dauercamping. Welche Absicherung ist sinnvoll?

Seit Jahren gewinnt das Dauercampen an Beliebtheit, seit Beginn der Pandemie erst recht: Der Absatz von Wohnwagen und -mobilen ist in die Höhe geschossen. Wer dauerhaft einen Wohnwagen oder ein Mobilheim unterhält, sollte damit verbundene Risiken auf dem Schirm haben und zielgenau entschärfen.

Beratung von Dauercampern durch Makler

Damit kommen Sie als Makler/-in ins Spiel: Verdeutlichen Sie den Dauercampern in Ihrer Kundschaft den Absicherungsbedarf und liefern Sie gleich eine attraktive Lösung mit – die Dauercampingversicherung der Oberösterreichische.

In Webinar am 18.03.2021 um 10:00 Uhr erhalten Sie einen Überblick über den Trend zum „Urlaub auf vier Rädern“ und lernen die typische Risikosituation von Dauercampern kennen. Anhand praxisnaher Schadenbeispiele erfahren Sie, in welchen Fällen eine Kasko oder
eine Haftpflichtpolice nicht mehr weiterhelfen.

Lassen Sie sich in die Lage versetzen, Ihren campingbegeisterten Kunden mit Tipps und Aufklärung zu einem sicheren Campingerlebnis zu verhelfen. Machen Sie sich mit den Tarifdetails der leistungsstarken Dauercampingversicherung der Oberösterreichische und der verkaufsfördernden Vertriebsunterstützung für Makler vertraut.

Jetzt zum Webinar anmelden und dabei sein


Christian Waldheim, Vertriebsmanager Nord der Oberösterreichische Versicherung AG, macht Sie fit für die Beratung und die preisgünstige Absicherung der wachsenden Zielgruppe Dauercamper. Bei diesem Webinar können Sie auch Bildungszeit sammeln. Melden Sie sich hier an, nachdem Sie sich einmal angemeldet haben.

Fahrraddiebstahl

Fahrrad als Diebesgut

In dieser besonderen Zeit haben immer mehr Menschen die Freude am Fahrrad (wieder-)gefunden. Damit ist auch das Fahrrad als Diebesgut interessanter geworden, wie so mancher Eigentümer feststellen musste.

Fahrräder in Großstädten besonders im Fokus von Langfingern

In zahlreichen deutschen Großstädten können die Polizei und vor allem auch die betroffenen Besitzer von Fahrräder und E-Bikes ein Lied vom Verlust von tausenden Fahrrädern singen. Allein in Köln werden pro Jahr über 8.000 gestohlene Fahrräder gemeldet.

Doch die Krone in Sachen Fahrraddiebstahl scheint die Hauptstadt Berlin zu besitzen. Wie kürzlich die Polizei mitteilte, wurden 2019 über 28.000 Fahrräder gestohlen. Laut der Berliner Polizei werden pro Tag in der Hauptstadt etwa 80 Fahrräder gestohlen. 

Die meisten Fahrraddiebstähle passieren innerhalb des Rings. Besondere Hotspots sind dabei Kreuzberg und Charlottenburg, schreibt die Berliner Zeitung. Dabei sei auffällig, dass ein großer Schwerpunkt der Fahrraddiebstähle an Bahnhöfen liegt. „An einigen Linien ziehen sich die Schwerpunkte wie eine Perlenschnur entlang der Bahnstrecken“.

Fahrraddiebstahl ist vermeidbar – das rät die Polizei

Geben Sie als Makler gerne nachfolgende Hinweise der Polizei aus Nordrhein-Westfalen (NRW) an Ihre Kunden weiter. Um einen Diebstahl zu vermeiden, sollte das Fahrrad immer mit einem zertifizierten Schloss an einem verankerten Gegenstand angeschlossen werden. Dadurch wird ein Wegtragen verhindert.

Außerdem ist es möglich, das Fahrrad vom qualifizierten Handel oder beispielsweise einem Verein wie dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.) codieren zu lassen. Die Codierung gibt Hinweis auf das rechtmäßige Eigentum und ermöglicht die Zuordnung. Bei hochwertigen Fahrrädern ist zudem die Sicherung einzelner Fahrradkomponenten durch codierte Verschraubungen ratsam.

Weiter heißt es bei der Polizei von NRW: „Alle wichtigen Informationen zum Fahrrad, zum Beispiel Rahmennummer, Name und Anschrift des Besitzers sowie ein Foto, sollten in einem Fahrradpass notiert und sicher aufbewahrt werden. Den Fahrradpass gibt es als Printversion, aber auch als kostenlose App für iPhones sowie Android-Smartphones.“

Daneben können Fahrräder neuerdings auch mit einem GPS-Sender ausgerüstet werden, im Fachhandel oder im Internet erhalten Sie entsprechende Informationen zu unterschiedlichen Anbietern und Möglichkeiten.

Die Berliner Polizei geht sogar noch weiter und rät:

  • Nutzen Sie ein altes Fahrrad.
  • Es kann auch sinnvoll sein, ein sehr auffälliges Fahrrad zu nutzen, mit dem der Dieb vielleicht nicht auffallen möchte.
  • Rüsten Sie Ihr Fahrrad mit einem GPS-Tracker auf. Ein Dieb möchte sich gewiss nur ungern tracken lassen.
  • Schließen Sie Ihr Fahrrad auch an, wenn Sie nur mal ein paar Minuten beim Bäcker sind. Diebe warten gerade auf solche Gelegenheiten.
  • Nutzen Sie gut einsehbare Orte, um das Fahrrad zu sichern. Die Diebe werden nicht gern bei der Tat beobachtet.
  • Achten Sie darauf, dass Sie das Fahrrad an einem festen, stabilen Gegenstand anschließen – ansonsten könnte ein Dieb das Fahrrad einfach wegtragen, selbst wenn es abgeschlossen ist.

Informationen zur Versicherung von Fahrräder bei uns

Die Versicherung von Fahrräder und E-Bikes ist bei der Oberösterreichischen Versicherung in der Hausratversicherung DaHeim© PLUS und PREMIUM angesiedelt. Der Diebstahl von Fahrrädern, E-Bikes und Pedelecs ist bis zur Maximalsumme von 5.000 EUR möglich. Optional kann die Versicherung des Fahrraddiebstahls ohne Nachtzeitklausel (inkl. E-Bikes) erfolgen.

Makler erhalten mehr Informationen zu unseren Hausratversicherungen DaHeim© PLUS und PREMIUM über diesen Link. Außerdem finden Sie auf dieser Webseite auch einen Tarifrechner für Angebote. In den meisten Vergleichsrechner wie bei den Maklerpools Blau direkt, Invers, Amex AG sind die Tarife ebenso enthalten wie bei Mr. Money und einigen Kundenportalen.

Spezialfall: Sturmschäden außerhalb des Gebäudes

Auch in unsere Breitengraden nehmen die Stürme zu. So kommt es auch häufiger zur Frage, wer bezahlt Sturmschäden außerhalb des Gebäudes, die aber nichts mit dem Gebäude zu tun haben. Ein Spezialfall für Makler und Kunden.

Wo ist das versichert?

Schauen wir uns kurz an, welche Versicherungen für Sturmschäden in Frage kommen. Zunächst ist von drei Bereichen auszugehen, an denen Schäden durch Sturm entstehen können:

  • Schäden am Gebäude
  • Schäden an Inventar
  • Schäden an Objekten außerhalb des Gebäudes

Die Gebäudeversicherung regelt die Schäden am Gebäude, das ist klar. Die Hausratversicherung regelt im Privatbereich die Schäden am Inventar. Bei Schäden an Objekten außerhalb des Gebäudes ist zu unterscheiden, ob dies das Auto oder andere Gegenständen, die mit Wohnung oder Haus in Verbindung stehen, betrifft. Sturmschäden rund um das Auto sind über die KFZ-Kaskoversicherung abgedeckt.

Das sind Objekte außerhalb des Gebäudes

Der Bereich Objekte außerhalb des Gebäudes ist natürlich breit gefächert. Wir können hier nur einige exemplarische Beispiele aufführen:

  • Blumenkästen am Balkon
  • Sichtschutz am Balkon
  • Sitzgarnitur im Garten

Erweiterter Versicherungsschutz durch DaHeim© PLUS und PREMIUM

In den neuen Hausrat-Tarifen DaHeim© PLUS und PREMIUM wurde der Versicherungsschutz für Objekte außerhalb des Gebäudes erweitert und auf 500 Euro beziehungsweise 2.000 EUR angehoben. Grundsätzlich, wie bei anderen Hausratversicherungen auch, ist natürlich zu beachten, dass die Versicherung bei Sturm erst ab Windstärke 8 einsetzt. Normalerweise reicht es aus, wenn eine Wetterstation in der betreffenden Gegend solche Sturmstärken gemessen hatte oder in der Nachbarschaft typische Sturmschäden zu verzeichnen waren. Aber dies prüft dann der Versicherer.

Wir empfehlen Maklern hin und wieder die Kunden auf die Sorgfaltspflicht, beispielsweise in einem Artikel der Kundenzeitschrift oder per Mailing, aufmerksam zu machen. An stürmischen Tagen müssen Türen und Fenster fest verschlossen sein. Gartenmöbel oder Sonnenschirme sollten bei angesagtem Sturm entsprechend gesichert werden. Grundsätzlich sind Folgeschäden durch Sturm immer dann abgesichert, wenn sich diese nicht vermeiden ließen.

Makler können die Tarifbeschreibung und den Deckungsvergleich zwischen den Tarifen DaHeim© PLUS und PREMIUM auf der Homepage für Makler einsehen und auch kostenfrei downloaden.

(Foto: Shutterstock)

Wenn der Hund nicht nur spielen will, kommt das Erwachen

Vielen Hunde­besitzern ist der Vierbeiner ein Freund, dem man nichts Böses zutraut. Doch auch dieser beste Freund kann große Schäden verursachen. Dafür haften Halter oder Halterin, egal ob etwas falsch gemacht wurde oder nicht. Daher sollte jeder Hundehalter eine Haft­pflicht­versicherung für seinen Hund abschließen.

Der Hundehalter muss so oder so bezahlen

Die Stiftung Warentest macht eindringlich auf folgende Rechtslage aufmerksam: „Läuft ein Hund vor ein Auto und verursacht einen Verkehrs­unfall, können Kosten von mehreren Hundert­tausend Euro auf den Hundehalter zukommen. Denn nach Para­graph 833 des Bürgerlichen Gesetz­buchs haften Tierhalter grund­sätzlich für die Schäden, die ihr Haustier verursacht. Es ist dabei meist egal, ob der Halter alles richtig gemacht hat – bezahlen muss er so oder so“. 

Halter von Kleintieren wie Hamster, Mäuse oder Katzen sind durch ihre private Haft­pflicht­versicherung (PHV) geschützt. Anders ist das bekanntlich bei Hunden oder Pferden. Vor den Folgen eines finanziellen Schadens durch den Hund kann eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung (THV) sehr gut schützen, wie Versicherungsmaklern bekannt ist.

Günstiger Versicherungsschutz mit guten Leistungen

Schon ab 39,15 Euro gibt es bei der Oberösterreichische Versicherung eine THV. Man kann also gegenüber den teursten Marktangeboten fast 90 EUR pro Jahr bei ähnlichem Versicherungsschutz sparen und trotzdem guten Schutz haben.

Hundehalter, die schon eine Hundehaft­pflicht abge­schlossen haben, sollten prüfen, ob die Police auch passende Leistungen beinhaltet. Stiftung Warentest sieht unter anderem folgende Kriterien als wichtig an:

  • Die Versicherungssumme sollte mindestens 5 Mio. EUR betragen.
  • Mietsachschäden sollten zu mindestens zu 250.000 EUR mitversichert sein.
  • Auslandsaufenthalt mindestens bis zu 1 Jahr mitversichert.
  • Hundwelpen bis mindestens 6 Monate mitversichert.
  • Ungewollter Deckungsakt.

Diese Kriterien erfüllt bzw. übererfüllt bereits die Hundehalter-Haftpflichtversicherung THV PLUS der Oberösterreichische im In der Premium-Variante kommen weitere Leistungen sowie auf Wunsch auch höhere Versicherungssummen dazu.

Aus Gerichtsurteilen zu Schäden durch den Vierbeiner lernen

Noch immer glauben manche Kunden, dass es ohne THV auch geht. Dabei können die Folgen gravierend sein, wie einige Urteile zeigen:

  • Tierhalter haften auch in Abwesenheit für ihre Tiere – wie zum Beispiel bei einer Tier-OP, so das OLG Celle (Az.: 20 U 38/11)
  • Verursacht ein Hund einen Verkehrsunfall, muss der Halter in voller Höhe für den Schaden aufkommen, so das AG Güterloh (Az.: 4 C 108/97)
  • Eine Kundin stürzte in einem Laden über den Vierbeiner, der am Eingang lag. Sie verlangte 15.000 Euro Schmerzensgeld von der Halterin – und bekam es auch, so das OLG Hamm (Az.: 19 U 96/12)
  • Beißt ein Hund in einer Tierpension einen Betreuer, muss der Hundebesitzer dafür haften, so der BGH (Az.: 20 U 38/11)

(Foto: Shutterstock, Nummer: 572599390)

Vertrag mit Dr. Peter Schmidt verlängert

Keine Sorgen-Portal für Kunden in Deutschland

Seit einigen Tagen ist das Keine Sorgen – Portal auch für Kunden in Deutschland geöffnet. Nach einer Testphase im Heimatland der Oberösterreichische Versicherung steht das Kundenportal nun auch den zahlreichen Kunden von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen zur Verfügung. Für Kunden und deren betreuende Makler wird dank Digitalisierung vieles leichter.

Kundenvorteile, die sich sehen lassen können

Das neue Keine Sorgen Kundenportal macht Schluss mit der Papierflut und dicken, unübersichtlichen Ordnern mit Versicherungsverträgen und Policen. Sämtliche Daten und Informationen werden im Portal einfach und übersichtlich verwaltet und können von unseren Kunden jederzeit online über einen geschützten Zugang abgerufen werden. Das ist das perfekte #meinkeinesorgengefühl für Maklerkunden überall dort, wo ein Internetzugang besteht.

Hier haben wir die wichtigsten Vorteile zusammengefasst:

  • Alle Dokumente übersichtlich an einem Ort – jederzeit online abrufbar
  • Auch die Einbindung des Versicherungsbestandes von Familienmitgliedern bzw. (Ehe-)Partnern im eigenen Portal ist möglich
  • Schadenmeldung online möglich und Einsicht in Schadendokumente (z. B. Schadenmeldungen, Korrespondenzen) sowie Schadentracking – Stand der Schadenabwicklung in einer übersichtlichen Darstellung verfolgen  
  • Abschluss von Online-Versicherungen (aktuell DauerCamper, bald mehr)
  • Abruf von Vertrags- und Schadenlisten und Einblick in alle bestehenden Policen
  • Möglichkeit der Änderung und Anpassung von persönlichen Daten wie Adresse oder Bankverbindung
  • Weniger Papier und mehr Umweltschutz mit einem Kundenportal, welches auch für Smartphone und Tablets optimiert ist.

Interessante Kleinigkeiten machen Freude

Das Kundenportal hält neben den genannten praktischen Vorteilen auch viele interessante Kleinigkeiten für die Kunden der Oberösterreichische zur Verfügung. So können die Policen mit dem eigenen Foto versehen werden. Das geht ganz einfach: Im Kundenportal den Menüpunkt „Meine Daten –> Persönlich Daten“ anwählen. Hier können Kunden das persönliche Foto uploaden. Jede zur eigenen Kundennummer dazugehörige Police ist im Anschluss mit diesem Foto versehen.

Immer wieder werden von Kunden mit einer Hundehalter-Haftpflichtversicherung Bestätigung für die örtlichen Behörden angefragt, die zum Nachweis für diese Pflichtversicherung in vielen Bundesländern notwendig sind. Unter dem Menüpunkt „Meine Services -> Services“  können Kunden nun auch rund um die Uhr (7/24) die gewünschte Bestätigung auswählen. Sobald die Bestätigung seitens der Vertragsabteilung erstellt wurde, wird der Versicherungsnehmer informiert. Die Bestätigung ist anschließend jederzeit im Kundenportal abrufbar.

Weitere häufig gestellte Fragen haben wir hier zusammengefasst und mit den aktuellen Antworten versehen.

Die Anmeldung zum Kundenportal ist für Ihre Kunden ganz einfach

Ihre Kunden können sich im Kundenportal  http://www.keinesorgen.at/kundenportal unter dem Punkt „Registrierung“ unter Angabe der persönlichen Daten und der Kundennummer registrieren. Aus Sicherheitsgründen werden die Kunden gebeten, zusätzlich die Policennummer, das Beginndatum der Police und eine von der genannten Police vorgeschriebenen Prämie einzutragen.

Voraussetzung für die Registrierung ist die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen und zur Schriftformvereinbarung. Wir bitten die Kunden, diese aufmerksam beim Registrierungsvorgang durchzulesen. Nach der abgeschlossenen Registrierung wird den Kunden ein Link per Mail übermittelt. Dieser Link ist 3 Tage gültig. Nach Bestätigung des Links poppt ein Fenster auf, wo der Kunde/ die Kundin ein selbstgewähltes Kennwort eintragen kann. Danach steht das Kundenportal sofort zur Verfügung.

Gerne können Sie als Makler einmal ins Kundenportal über diesen Video-Link schauen, den wir für die Kunden in Österreich produziert haben. Beachten Sie dabei, dass hier sowohl typische Begriffe aus unserer österreichischen Heimatregion und auch Produkte gezeigt werden, die wir nur am Heimatmarkt anbieten. Also nicht wundern, ein KFZ-Versicherer in Deutschland wollen wir nicht werden. Ansonsten funktioniert aber alles mit dem Kundenportal in Deutschland wie in unserem Heimatmarkt.

7 Schutzfaktoren für den Sommer

Der Sommer 2020 hat besondere Vorzeichen. Mit einigen Schutzfaktoren für den Sommer können Kunden das (oft) schöne Wetter besser genießen. Wir haben Ihnen als Versicherungsmakler einige Hinweise und Tipps zusammengestellt.

1. Urlaubsmeldung im Internet

Ihre Kunden sollten darauf achten, dass Sie in sozialen Netzwerken keine öffentlichen Hinweise zu lesen sind, dass man eine Weile außer Haus ist. Auch der nicht geleerte Briefkasten oder eine länger auf der Straße stehende Mülltonne kann ein Zeichen dafür sein, dass Einbrecher freie Bahn haben. Empfehlen Sie Ihren Kunden gerne auch einmal unsere Broschüre Gaunerzinken zum Download.

Kriminalstatistiken belegen, dass die Suche nach Hinweisen, ob jemand zu Hause ist, bei Einbrechern zu den Entscheidungskriterien für einen Einbruch gehört. Hinsichtlich von außen erkennbaren Kriterien werden in den Vernehmungen auch Alarmanlagen genannt, die (sofern sie gesehen werden) von vielen gemieden werden. „Haben sich Täter einmal einem Objekt genähert, so werden die Einstiegsmöglichkeiten ausgelotet. Leicht überwindbar erscheinende Türen bzw. Terrassentüren und, wenig verwunderlich, besonders offene Türen werden in Beschuldigtenvernehmungen als vorteilhaft beschrieben“ wie es in einem Bericht des Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS), Wien, heisst.

Zum Zusammenhang von Social Media und Einbruchsgefahren schreibt das IRKS: Es „ist festzuhalten und wird auch von den Experten empfohlen, auch in Hinblick auf diese mögliche Gefahr, sorgsam mit der Veröffentlichung persönlicher Daten im Internet bzw. auf Social
Media Plattformen umzugehen, bzw. genau darauf zu achten, was man dort an Informationen allgemein zugänglich macht. Vor allem durch die Schlagwortsuche, die bei öffentlichen Profilen u.a. auf Facebook und Instagram möglich ist, können Einträge z.B. leicht nach dem Begriff „Urlaub“ durchsucht werden. In dieser Hinsicht empfiehlt
der Social Media Experte, sich über Privatsphäre-Einstellungen der genutzten Plattformen gut zu informieren und dieses Wissen auch jährlich aufzufrischen.“

2. Werteverzeichnis anlegen

Bevor man auf Reisen geht, ist es sinnvoll eine Werteverzeichnis anzulegen oder diese zu aktualisieren. Sollte das eigene Heim doch einmal Ziel von Kriminellen werden, kann man dann den Einbruchdiebstahl konkreter melden und der Versicherung anzeigen. Bei der Gelegenheit die Auskömmlichkeit der eigenen Hausratversicherung, kann ein guter Tipp für Maklerkunden sein. Ein Formular für ein Werteverzeichnis finden Sie hier.

3. Fenster zu und Stecker ziehen

Es ist kein Geheimnis: Starke Regenfälle und Gewitter gehören auch zu unsrem Wetter in Deutschland. Achten Sie darauf, dass die Fenster geschlossen sind und wegen möglicher Überspannungsschäden bei Blitzschlag auch die Stecker elektrischer Geräte gezogen sind. Sollten Ihre Kunden ein Haus haben, empfiehlt sich eine Kontrolle der Dachrinnen, damit diese nicht wegen Verstopfung überlaufen und Schaden anrichten.

Die Hausratversicherungen DaHeim© PLUS und PREMIUM bieten außerdem mit den Elementarschutzpaketen wahlweise zwischen 4.000 EUR bis 24.000 EUR zusätzlichen Schutz beispielsweise bei Schäden durch Starkregen. Versichern Sie diese Pakete gerne bei uns mit der Hausratversicherung nach.

Übrigens: Sportgeräte, die sich außerhalb der Wohnung befinden, haben im Hausrat-Tarif DaHeim© PREMIUM Schutz bis 2.000 EUR.

4. Check der Solaranlage

Im Sommer sind die jungen Marder besonders aktiv. Experten empfehlen den Betreibern von Photovoltaikanlagen den Mardern vor allem den Einstieg in die Konstruktion zu erschweren oder unmöglich zu machen. Erfolgreiche Marderabwehr sollen bissfeste Kabel und Verbindungen, Lochgitter oder auch Hasendraht bieten. Damit sollte der Betreiber oder besser noch ein erfahrener Monteur das Modulfeld umrahmen. Mehr zu unserer Spezialdisziplin Photovoltaikversicherung KlimaPro© finden Sie als Makler hier.

5. Badeunfälle bei Kindern vermeiden

In den vergangenen zehn Jahren sind mehr als 40 Kinder unter 15 Jahren an den Folgen eines Ertrinken-Unfalls gestorben. Ertrinken passiert schnell und lautlos. Ertrinkende können meist nicht mehr um Hilfe rufen. Wir haben Ihren Kunden 4 Tipps zusammengestellt, die helfen, Badeunfälle zu vermeiden. Senden Sie diese einfach als Content an Ihre Kunden.

6. Eine Haftpflichtversicherung mildert den Ärger

Wenn Kinder beim Spielen im Ferienhotel oder der Ferienwohnung aus Versehen etwas kaputt machen, dann ist das ein Fall für eine private Haftpflichtversicherung (PHV). Wir empfehlen immer die SUPERSCHUTZ-Variante unserer PHV für Familien, die übrigens bei Franke & Bornberg mit „Hervorragend“ (FFF) bewertet wurde. Im SUPERSCHUTZ sind übrigens auch Schäden im Ausland, einschließlich „Mallorca-Deckung“, versichert.

7. Keine Sorgen im Sommer

Die bereits aufgeführten Schutzfaktoren helfen, dass Ihre Kunden im Sommer Keine Sorgen haben müssen. Lassen Sie uns sorgsam mit der eigenen Gesundheit und der von anderen umgehen. Entwickeln Sie ein erholsames Urlaubsgefühl auf Reisen oder zu Hause. Und wenn die Sonne scheint – Eincremen nicht vergessen.

Separate Glasversicherung ist besser

Auch wenn der frühlingshafte Aufbruch 2020 anders ausfällt, als wir uns alle denken, haben wir heute Informationen für Sie, die gute Laune bringen. Wir bringen 2 neue Glas-Tarife an den Markt, die wir in den letzten Wochen mit Unterstützung von Maklern neu entwickelt bzw. einem Update unterzogen haben.

Glasversicherungen gehören sicher zu den Versicherungen, wo Makler und Kunden überlegen, ob diese sinnvoll sind und der Schutz nicht auch in anderen Versicherungen integriert ist. Als Mieter kommt man nicht um den Abschluss einer Glasversicherung herum. Einige Vermieter schreiben vor, dass eine entsprechende Glasversicherung beim Einzug abgeschlossen werden muss. Außerdem können spezielle Verglasungen an Türen oder Balkon schnell mehre hundert Euro kosten.

Eine Glasversicherung als Stand-alone-Versicherung kann auch dann sinnvoll sein, wenn der Kunden Kochflächen aus Glas oder künstlerisch bearbeitet Glasflächen versichern möchte. Nicht jede Hausratversicherung deckt auch die finanziellen Folgen des Bruchs von diesen Verglasungen ab:

  • Lichtkuppeln, Portale aus Glas oder Kunststoff
  • Kochflächen aus Glas, Sichtverglasung von Koch- und Heizgeräten
  • Kühlschrank- und Aquariumverglasung
  • Sauna- und Klimakabinenverglasung
  • Balkon- und Terrassenverglasung

Glas in der Wohnung und im Eigenheim separat versichern – einfach und zu einem günstigen Preis

Back to the roots! Wir haben aus unserer Tradition als Glas-Spezialist
geschöpft und unsere Glasbruch-Versicherungen neu aufgelegt. Glas im
privaten Bereich zu versichern macht Sinn. Panoramafenster, Kochfelder,
Glastüren oder elegante Vitrinen könne teuer sein. Unser neuer Tarif
Glas Privat kommt da genau richtig. Und: als Jahreszahler, 3-Jahres-
Vertrag und mit einer Selbstbeteiligung können Ihre Kunden zur günstigen
Prämie nochmal über 30 Prozent Beitrag sparen. Hier finden Sie Flyer, Deckungsübersicht und Bedingungen zu Glas Privat.

Hinweis für Ihre Kunden als Mieter: Vorsicht bei Glasbruch

Wer in seiner Mietwohnung einen Glasschaden verursacht, hat keinen Schutz über seine private Haftpflichtversicherung. Für den Glasschaden würde nur eine separate Glasversicherung aufkommen. So ist es in den Versicherungsbedingungen der Haftpflichtversicherer geregel

Glas im Gewerbebereich – eine attraktive Nische für Makler

Alles muss schön hell im Büro oder der Praxis sein. Große Glasflächen,
Schaufenster und kostspielige Glaseinbauten verdienen in Geschäftsbetrieben separaten Schutz. Den bietet unsere Glasbruchversicherung Gewerbe.

Nun kann man diesen speziellen Versicherungsschutz auch einfacher abschließen und vielfach ist unser Glasbruch-Tarif Gewerbe dazu die perfekte Wahl. Ersetzt werden Einzelscheiben bis 10 Quadratmeter, optional bis 20qm. Natürlich sind die Kosten für Notverglasungen ebenso versichert wie eventuell notwendige Kran- und Gerüstkosten bis 3.000 EUR.

Zu den versicherten Kosten zählen bei unserer Glas Gewerbe -Versicherung unter anderem diese:

  • Notverschalung
  • Entsorgungskosten
  • Kran- und Gerüstkosten
  • Beschädigte Waren und Dekorationsmittel
  • Erneuerung von Anstrich, Malerei, Schriften, Verzierungen, Lichtfilterlacken und Folien
  • Bewegungskosten von nicht versicherten Sachen wie Schutzgitter, Markisen
  • Umrahmungen, Beschläge, Mauerwerk, Schutz- und Alarmeinrichtungen

Schauen Sie als Makler doch einfach hier mal rein in unsere entsprechenden Flyer, Deckungsübersicht und Bedingungen zu Glas Gewerbe.

Hinweis für Ihre Gewerbekunden: Glasversicherung sollte umfangreich sein!

Wer über seine Geschäftsinhaltsversicherung einen separaten Glasbaustein hinzubucht, sollte darauf achten, dass dieser möglichst umfangreich ist und im besten Fall auch die Gebäudeverglasung und Mobiliarverglasungen mit einbezieht. Auch Lichtkuppeln, Glasbausteine oder die Leuchtwerbung sollten in den Versicherungsschutz einbezogen sein.



Rauch- und Rußschäden mitversichert

Rauch- und Rußschäden mitversichert. Das ist die Botschaft der neuen Hausratversicherungen DaHeim© PLUS und PREMIUM der Öberösterreichische Versicherung für Kunden in Deutschland. Damit hebt sich der neue und ergänzte Versicherungsschutz von zahlreichen Produkten am Markt ab, besonders in den Basisvarianten.

Fallbeispiel für Rußschäden

„Durch den Brand an einem Elektroverteiler im Waschkeller eines Hauses verbreitet sich im gesamten Keller und Untergeschoss Rauch. Die im Keller gelagerten Lebensmittel müssen daraufhin aus Sicherheitsgründen entsorgt werden. Zahlreiche Möbel und Gegenstände sind durch den Ruß stark verschmutzt und müssen teilweise mit Spezialmitteln gereinigt werden. Einige empfindliche Oberflächen von Möbeln sind derart stark beschädigt, dass die Möbel nicht mehr zu retten sind“ heißt es in einem Fallbeispiel von deutsche Versicherungsbörse (dvb).

„Die Sanierung eines Brandortes umfasst die Beseitigung von Asche und Schutt sowie die Rettung dessen, was gerettet werden kann. In einigen Fällen kommen durch die Aufräumarbeiten weitere Wasserschäden zum Vorschein, wodurch Trocknungs- und eventuell Sanierungsarbeiten erforderlich werden, um beschädigte Oberflächen und Konstruktionen zu ersetzen“, schildert der Spezialsanierer Polygonvatro die Herausforderungen nach eine Brandschaden.

Auch bei Schäden durch Ruß und Rauch sind Fachwissen und spezielle Anlagen und Verfahren notwendig, um notwendiges Inventar oder auch Lieblingsstücke der betroffenen Menschen wiederverwendbar zu machen. Dabei gilt aus auch immer abzuwägen, ob für die Rußentfernung umweltschädliche Chemie zum Einsatz kommt oder andere Verfahren wie das Vakuum-Strahlverfahren genutzt werden.

Leistungsumfang in DaHeim© -Tarifen konkret

Die Entfernung von Ruß oder Rauch nach einem Brand kann teuer werden. Die Oberösterreichische Versicherung hat sich entschieden jetzt auch Leistungen im preiswerten Tarif für die Kunden anzubieten. Die Leistungen im Tarif DaHeim© PLUS wurden auf 5 Prozent der Versicherungssumme erhöht und sind bis maximal 5.000 EUR begrenzt.

Komfortabler ist die garantierte Versicherungsleistung für die genannten Risiken im Hausrattarif DaHeim© PREMIUM. Hier kann sich der Kunde im Fall der Fälle auf Leistungen bis zur Höhe der gesamten Versicherungssumme verlassen. Deshalb ist der Kunde mit dem Wunsch nach Keine Sorgen für den Brandfall in diesem Tarif besser aufgehoben. Und die wenigen Euro Mehrprämie rechnen sich im Schadenfall dann alle mal.

Kommen wir noch einmal auf die Tarifbedingungen zurück: Als Rauch- oder Rußschaden gilt demnach jede unmittelbare Zerstörung oder Beschädigung der versicherten Sachen durch Rauch bzw. Ruß, der plötzlich bestimmungswidrig aus den auf dem Versicherungsgrundstück/-ort befindlichen Feuerungs-, Heizungs-, Koch- oder Trockenanlagen
austritt. Schäden, die durch dauernde Einwirkung von Rauch oder Ruß entstehen gelten als nicht mitversichert. Letzteres wäre beispielsweise der Ruß in einem Kamin.

Makler können die Tarifbeschreibung und den Deckungsvergleich zwischen den Tarifen PLUS und PREMIUM auf der Homepage für Makler einsehen und auch kostenfrei Downloaden.