Monat: September 2020

Solaranlage mit Wallbox für E-Auto versichern

Mit dem Aufschwung der Elektroautos wird auch die Bezeichnung für Ladestationen, die Wallbox, immer häufiger im Sprachgebrauch verwendet. Wir wollen das Thema von der Versicherungsseite näher betrachten.

Verschiedene Begriff für Wandladestationen

Die Autohersteller benutzen verschiedene Begriffe für die Wandladestationen, also an der Wand befestigten Ladestationen für E-Autos. Amerikanische Hersteller sprechen vom Wall Collector und mehrere deutsche Hersteller von der Wallbox.

Die Aufgaben der Wandladestationen sind gleich. Es wird die Steckverbindung zwischen Stromnetz und E-PKW hergestellt und bietet weitere Funktionen wie zum Beispiel die Kommunikation zur Stromstärke und dem Ladezustand der PKW-Batterie(en). Die Wallboxen sind meist einfacher aufgebaut als Ladesäulen beispielsweise an den Autobahn-Raststätten.

Uns geht es heute speziell um die Wallboxen, die durch Solarstrom gespeist werden und innerhalb einer Photovoltaik-Versicherung mitversichert werden können.

Wallbox und Solarstrom

Wallboxen werden üblicherweise durch Wechselstrom betrieben. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass diese mit Solarstrom verbunden werden. Ökologisch kann so der Strom fürs Auto komplett über Sonnenenergie gewonnen werden. Welche Bedingungen sind dafür notwendig?

Die Photovoltaikanlage für das Laden einer Wallbox muss über eine ausreichende Größe verfügen und sollte zusätzlich mit einem Stromspeicher ergänzt werden. Dieser speichert erzeugten Solarstrom und macht für das Laden des Autos unabhängig vom Sonnenschein. Ohne Stromspeicher müssten man sonst das Elektroauto immer dann laden, wenn die Solaranlage mehr Strom produziert als im Haushalt benötigt wird.

Versicherung von Solaranlage, Speichermedium um Wallbox

Die Oberösterreichische Versicherung ist in Deutschland seit mehr als 10 Jahren als Spezialist für die Versicherung von Photovoltaik-Anlagen bekannt. Mit dem Tarif KlimaPro© wurden mehrer tausende Anlagen in ganz Deutschland, besonders auch auf Ein- und Zweifamilienhäusern, versichert. Die Mitversicherung von Speichermedien ist seit vielen Jahren bei uns eine Standard-Versicherungsleistung, nun kommen auch die Wallboxen dazu

Im Rahmen der Photovoltaikversicherung KlimaPro© gilt die fix mit dem Gebäude verbundene Wallbox (Wandladestation) für E-Auto mit Zubehör, insbesondere Ladekabel, bis zu der vertraglich vereinbarten Entschädigungsgrenze auf erstes Risiko mitversichert. Für die Gefahr des einfachen Diebstahls gilt abweichend eine Entschädigungsgrenze bis 1.000 Euro auf erstes Risiko als vereinbart.

Hinweise für Makler

Was müssen Sie als Makler tun, wenn Kunden an Sie herantreten und eine Wallbox, die in Verbindung mit einer Solaranlage betrieben wird, versichern wollen. Sie nehmen eine Änderungsantrag auf oder Konvertieren den bestehenden Vertrag bei uns auf die aktuellsten Bedingungen. Gegen einen Zusatzbeitrag von 15,00 Euro p.a. gilt dann die Wallbox mit einer Versicherungssumme auf erstes Risiko bis 5.000 Euro als versichert. In der Versicherungspolice wird das Zusatzrisiko entsprechend vermerkt.

Kommen Sie bei weiteren Fragen gerne auf unsere Vertriebsmanager oder die Maklerreferenten in Hanau zu. Wir sind gerne behilflich.

Noten

Maklerpools – Strategische Partner für Versicherer und Makler

Rund fünfzig Prozent der Versicherungsmakler arbeiten als Einzelunternehmer oder als Firma mit nur wenigen Angestellten. Mit den gestiegenen Anforderungen aus den Versicherungsvertragsgesetz (VVG), von IDD und DSGVO geraten diese Makler oft an die Grenzen des Leistbaren bei der Beratung, Dokumentation und Kundenverwaltung. Ein Lösungsweg zur Effizienzsteigerung ist die Fokussierung und strategische Zusammenarbeit mit Pools.

Gründe für eine Zusammenarbeit mit Maklerpools

Die Finanzkrise der 2000er Jahre hat den Weg der Makler zu den Maklerpools spürbar beschleunigt. Gerade kleinere Maklerbüros und Einzelpersonen kompensieren den erhöhten Marktdruck durch die Zusammenarbeit mit Maklerpools.


Neben den Effizienzgründen motiviert im Wesentlichen der Zugang zu attraktiver Produktauswahl, technischen Plattformen für Beratung und Verkauf sowie eine solide Vergütung die Zusammenarbeit mit den Pools.
Trotz noch möglichen Optimierungsbedarfs in bestimmten Services stieg die Makler-Gesamtbeurteilung zu den Pools kontinuierlich an. Fast die Hälfte der befragten unabhängigen Finanz- und Versicherungsmakler wollen ihr Geschäft mit den Pools in Zukunft noch stärker ausbauen, wie sich in den aktuellen Ereignissen rund um die Corona-Krise zeigt. Teilweise über Nacht stellten die Maklerpools Tools zur Online-Beratung der Kunden zur Verfügung und Makler nahmen diese gerne an.


Besonders die Vorteile im Bereich der Angebotsvergleiche, Kundenverwaltung und zahlreichen Beratungstools haben die Konzentration der Makler auf weniger Poolanbindungen als noch vor Jahren gefördert. Trotz der vermuteten Risiken aus der abgegebenen völligen Selbständigkeit nimmt die Anzahl der Makler zu, die nur noch mit einem oder zwei Pools zusammenarbeiten. Und das hat ganz praktische Gründe beispielsweise im Datenaustausch für das Kundenverwaltungsprogramm (MVP).

Vorteile für Makler und Versicherer

Neben den zahlreichen Vorteilen einer Zusammenarbeit von Maklern mit Maklerpools, profitieren auch die Versicherer. „In der Zusammenarbeit mit Pools erwarten die Makler insbesondere bei Antrags- und Abwicklungsprozessen eine hochwertige Bedienung. Pools mit besonderen IT-Kompetenzen können sich hier besonders profilieren, da sie diese Prozesse weitgehend automatisch abwickeln können. So ist auch die Bereitstellung der Software eine Pool-Kompetenz, die von Maklern sehr geschätzt und mittlerweile erwartet wird“, heißt es bei marktforschung.de

Und genau an diesem Punkt wird auch die Zusammenarbeit von Versicherern mit Maklerpools interessant. Es ist für die Produktgeber schier unmöglich mit über 45.000 Maklern am deutschen Markt individuelle Modelle des Datentransfers aufzubauen und zu pflegen. Deshalb stellen Maklerpools auch wichtige Schnittstellen von Versicherern zu kleineren Maklerfirmen dar.

Oberösterreichische und Maklerpools

Die Oberösterreichische Versicherung arbeitet – historisch gewachsen – mit mehreren Maklerpools und Vergleichsplattformen zusammen. Diese Zusammenarbeit soll mit ausgewählten Pools intensiviert werden. Dazu müssen die gemeinsamen Strategien, Möglichkeiten zur technischen Zusammenarbeit und auch die verfolgten Ziele zueinander passen. Als Versicherer mit Heimatmarkt Österreich liegt der Schwerpunkt künftige vor allem im Bereich der technische Zusammenarbeit.

Besonders als Nischenversicherer haben wir zahlreiche Courtagevereinbarungen mit Maklern, die unsere Spezialprodukte wie Klima pro (Photovoltaik), DauerCamper oder die Glasversicherungen schätzen. Bei vielen Maklern haben diese speziellen Risiken eher Minderheitsanteile am Gesamtbestand. Sowohl für Versicherer und Makler ist bei kleineren Beständen eine effiziente administrative Gestaltung der Kundenverwaltung, Prämien- und Courtageflüsse nicht möglich. Eine effizientere Verwaltung und Abwicklung ist, aufgrund der stetig steigenden Anforderungen durch den Gesetzgeber und sinkende Margen, jedoch unumgänglich.

Die Oberösterreichische möchte daher, gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, ihren Beitrag leisten. Den Maklern mit kleineren Beständen wird vorgeschlagen, diese auf einen Maklerpool zu übertragen und über die Servicebasis ausgewählter Pools weiter mit uns zusammenzuarbeiten. Der Makler bleibt dabei völlig frei in seiner Entscheidung, mit welchem Pool er gemeinsam seine Vertrags- und Kundenbestände bei der Oberösterreichische betreuen und verwalten will.

Zusammenarbeit mit Maklern, die uns gerade erst entdecken
Versicherungsmakler, die neu unsere Produktwelt und vor allem unsere Vorteile als Nischenversicherer entdecken, werden wir ebenfalls ausgewählte Maklerpools als Basis unserer Zusammenarbeit vorschlagen und auf gelegentlich bediente Courtagezusagen für wenige Verträge verzichten.

Aktuell arbeiten wir beispielsweise mit folgenden Maklerpools bzw. Maklergenossenschaften zusammen:

Blau direkt (Lübeck)
VEMA e.G (Heinersreuth, Kassel)
Invers GmbH (Leipzig)
ARUNA GmbH (Berlin)
AMEXPool AG (Buggingen)

Selbstverständlich bestehen mit zahlreichen anderen weiteren Maklerpools Courtagevereinbarungen, so dass der Makler auch, neben den oben genannten, auf eine breite Auswahl zurück greifen kann. Dazu gehören beispielsweise die KAB, Sachpool, Maxpool, Quality Pool und die FondsKonzept AG. Unser Serviceteam in Haus ist für Ihre Fragen (Angebote, Vertragsauskünfte, Materialbestellung etc.) auch weiterhin wie gewohnt für Sie da. Maklerpools und einzelne Kooperationspartner werden durch unser beiden Vertriebsmanager Nord und Süd regional betreut. Ihre

Ansprechpartner finden Sie hier: https://makler.keinesorgen.de/kontakt.html

Perspektive und Fazit


Die Oberösterreichische ist in den letzten Jahren im deutschen Markt auf die Zusammenarbeit mit Versicherungsmaklern setzen und uns auch den gewachsenen Wünschen der Kunden nach Online-Abschlüssen stellen. Denn wie sagt der Volksmund: „Wenn der Wind der Veränderung weht, suchen manche im Hafen Schutz, während andere die Segel setzen!“

Wir setzen die Segel! Der wachsenden Bedeutung bei der Digitalisierung sowie veränderten Beratungs- und Verkaufsprozessen von Versicherungen müssen wir uns anpassen. Nur so können Makler und Versicherer ihr Unternehmen auch weiterhin werthaltig und wirtschaftlich in eine neue Ära der Versicherungswelt führen.

Wir freuen uns, wenn wir diesen Weg gemeinsam gehen.

Rabatte für Versicherungen durch Bündelbonus

Für viele Kunden ist es ein magischer Begriff: Rabatte. Auch bei Versicherungen gibt es diese Möglichkeit durch Bündelung von Verträgen, wir nennen das auch Bündelbonus. Welche Möglichkeiten gibt es dazu bei der Oberösterreichischen Versicherung für Kunden in Deutschland?

Bündelrabatt für Kunden in Deutschland neu geordnet

Versicherungsmakler in Deutschland können für ihre Kunden die Möglichkeiten der Produktbündelung und damit auch die Beitragsreduzierung durch Rabatte nutzen. Dazu erstellen wir gerne Vorschläge auf Anfrage. Makler können diese rabattierten Berechnungen auch selbst über unser Vorschlagsprogramm TITAN vornehmen.

Wir haben die Bündelungsrabatte zur Vereinfachung des Rabatt-Systems in der Kombination WOHNEN zusammengefasst. Die Rabatte gibt es dann auf die Verträge und Produkte, die zu den Tarifen Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung dazukommen. Die jeweilige Hauptversicherung selbst wird nicht rabattiert. Schauen wir uns einige Beispiele ganz konkret an.

Beispiel 1:

Wird die Wohngebäudeversicherung mit folgenden 3 Produkten gebündelt, dann ergeben sich folgende Rabatte:
Hausratversicherung (HRV) – 5%
Glasbruchversicherung (Glas) – 5%
Haftpflichtversicherung (PHV) – 5%

Beispiel 2:

Wird die Hausratversicherung mit folgenden 2 Produkten gebündelt, dann ergeben sich folgende Rabatte:

Glasbruchversicherung (Glas) – 5%
Haftpflichtversicherung (PHV) – 5%

Weitere Rabatt-Möglichkeiten für Kunden nutzen

Neben den aufgezeigten Bündelboni gibt es zusätzliche Möglichkeiten den preisaffinen Kunden entgegen zukommen. Dazu gehören bei uns:

  • 2 Prozent Rabatt für Kunden, die die jährliche Zahlungsweise nutzen
  • 5 Prozent Rabatt bei vereinbarter 3-jähriger Laufzeit des Vertrages

Sprechen Sie als Makler mit Ihren Kunden auch über die Möglichkeit durch eine überschaubare Selbstbeteiligung Prämie zu sparen. Viele Kunden verstehen es, dass eine Versicherung für große Schäden wichtig ist und manche „Kleinigkeit“ kein Thema für eine Schadenregulierung sein muss.

Am Beispiel unserer Hausratversicherung DaHeim© PLUS und PREMIUM zeigen wir Ihnen, welche Nachlässe über eine Selbstbeteiligung möglich sind:

  • 10 % (Selbstbehalt pro Schaden: 150 Euro)
  • 15 % (Selbstbehalt pro Schaden: 250 Euro)
  • 25 % (Selbstbehalt pro Schaden: 500 Euro)

Gerne stehen unsere Vertriebsmanager Nord und Süd sowie unsere Maklerreferenten in Hanau Ihnen bei der Berechnung von optimalen Varianten bei der Produktauswahl zu Seite. Hier unsere Erreichbarkeiten.

Wenn der Hund nicht nur spielen will, kommt das Erwachen

Vielen Hunde­besitzern ist der Vierbeiner ein Freund, dem man nichts Böses zutraut. Doch auch dieser beste Freund kann große Schäden verursachen. Dafür haften Halter oder Halterin, egal ob etwas falsch gemacht wurde oder nicht. Daher sollte jeder Hundehalter eine Haft­pflicht­versicherung für seinen Hund abschließen.

Der Hundehalter muss so oder so bezahlen

Die Stiftung Warentest macht eindringlich auf folgende Rechtslage aufmerksam: „Läuft ein Hund vor ein Auto und verursacht einen Verkehrs­unfall, können Kosten von mehreren Hundert­tausend Euro auf den Hundehalter zukommen. Denn nach Para­graph 833 des Bürgerlichen Gesetz­buchs haften Tierhalter grund­sätzlich für die Schäden, die ihr Haustier verursacht. Es ist dabei meist egal, ob der Halter alles richtig gemacht hat – bezahlen muss er so oder so“. 

Halter von Kleintieren wie Hamster, Mäuse oder Katzen sind durch ihre private Haft­pflicht­versicherung (PHV) geschützt. Anders ist das bekanntlich bei Hunden oder Pferden. Vor den Folgen eines finanziellen Schadens durch den Hund kann eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung (THV) sehr gut schützen, wie Versicherungsmaklern bekannt ist.

Günstiger Versicherungsschutz mit guten Leistungen

Schon ab 39,15 Euro gibt es bei der Oberösterreichische Versicherung eine THV. Man kann also gegenüber den teursten Marktangeboten fast 90 EUR pro Jahr bei ähnlichem Versicherungsschutz sparen und trotzdem guten Schutz haben.

Hundehalter, die schon eine Hundehaft­pflicht abge­schlossen haben, sollten prüfen, ob die Police auch passende Leistungen beinhaltet. Stiftung Warentest sieht unter anderem folgende Kriterien als wichtig an:

  • Die Versicherungssumme sollte mindestens 5 Mio. EUR betragen.
  • Mietsachschäden sollten zu mindestens zu 250.000 EUR mitversichert sein.
  • Auslandsaufenthalt mindestens bis zu 1 Jahr mitversichert.
  • Hundwelpen bis mindestens 6 Monate mitversichert.
  • Ungewollter Deckungsakt.

Diese Kriterien erfüllt bzw. übererfüllt bereits die Hundehalter-Haftpflichtversicherung THV PLUS der Oberösterreichische im In der Premium-Variante kommen weitere Leistungen sowie auf Wunsch auch höhere Versicherungssummen dazu.

Aus Gerichtsurteilen zu Schäden durch den Vierbeiner lernen

Noch immer glauben manche Kunden, dass es ohne THV auch geht. Dabei können die Folgen gravierend sein, wie einige Urteile zeigen:

  • Tierhalter haften auch in Abwesenheit für ihre Tiere – wie zum Beispiel bei einer Tier-OP, so das OLG Celle (Az.: 20 U 38/11)
  • Verursacht ein Hund einen Verkehrsunfall, muss der Halter in voller Höhe für den Schaden aufkommen, so das AG Güterloh (Az.: 4 C 108/97)
  • Eine Kundin stürzte in einem Laden über den Vierbeiner, der am Eingang lag. Sie verlangte 15.000 Euro Schmerzensgeld von der Halterin – und bekam es auch, so das OLG Hamm (Az.: 19 U 96/12)
  • Beißt ein Hund in einer Tierpension einen Betreuer, muss der Hundebesitzer dafür haften, so der BGH (Az.: 20 U 38/11)

(Foto: Shutterstock, Nummer: 572599390)

Vertrag mit Dr. Peter Schmidt verlängert

Keine Sorgen-Portal für Kunden in Deutschland

Seit einigen Tagen ist das Keine Sorgen – Portal auch für Kunden in Deutschland geöffnet. Nach einer Testphase im Heimatland der Oberösterreichische Versicherung steht das Kundenportal nun auch den zahlreichen Kunden von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen zur Verfügung. Für Kunden und deren betreuende Makler wird dank Digitalisierung vieles leichter.

Kundenvorteile, die sich sehen lassen können

Das neue Keine Sorgen Kundenportal macht Schluss mit der Papierflut und dicken, unübersichtlichen Ordnern mit Versicherungsverträgen und Policen. Sämtliche Daten und Informationen werden im Portal einfach und übersichtlich verwaltet und können von unseren Kunden jederzeit online über einen geschützten Zugang abgerufen werden. Das ist das perfekte #meinkeinesorgengefühl für Maklerkunden überall dort, wo ein Internetzugang besteht.

Hier haben wir die wichtigsten Vorteile zusammengefasst:

  • Alle Dokumente übersichtlich an einem Ort – jederzeit online abrufbar
  • Auch die Einbindung des Versicherungsbestandes von Familienmitgliedern bzw. (Ehe-)Partnern im eigenen Portal ist möglich
  • Schadenmeldung online möglich und Einsicht in Schadendokumente (z. B. Schadenmeldungen, Korrespondenzen) sowie Schadentracking – Stand der Schadenabwicklung in einer übersichtlichen Darstellung verfolgen  
  • Abschluss von Online-Versicherungen (aktuell DauerCamper, bald mehr)
  • Abruf von Vertrags- und Schadenlisten und Einblick in alle bestehenden Policen
  • Möglichkeit der Änderung und Anpassung von persönlichen Daten wie Adresse oder Bankverbindung
  • Weniger Papier und mehr Umweltschutz mit einem Kundenportal, welches auch für Smartphone und Tablets optimiert ist.

Interessante Kleinigkeiten machen Freude

Das Kundenportal hält neben den genannten praktischen Vorteilen auch viele interessante Kleinigkeiten für die Kunden der Oberösterreichische zur Verfügung. So können die Policen mit dem eigenen Foto versehen werden. Das geht ganz einfach: Im Kundenportal den Menüpunkt „Meine Daten –> Persönlich Daten“ anwählen. Hier können Kunden das persönliche Foto uploaden. Jede zur eigenen Kundennummer dazugehörige Police ist im Anschluss mit diesem Foto versehen.

Immer wieder werden von Kunden mit einer Hundehalter-Haftpflichtversicherung Bestätigung für die örtlichen Behörden angefragt, die zum Nachweis für diese Pflichtversicherung in vielen Bundesländern notwendig sind. Unter dem Menüpunkt „Meine Services -> Services“  können Kunden nun auch rund um die Uhr (7/24) die gewünschte Bestätigung auswählen. Sobald die Bestätigung seitens der Vertragsabteilung erstellt wurde, wird der Versicherungsnehmer informiert. Die Bestätigung ist anschließend jederzeit im Kundenportal abrufbar.

Weitere häufig gestellte Fragen haben wir hier zusammengefasst und mit den aktuellen Antworten versehen.

Die Anmeldung zum Kundenportal ist für Ihre Kunden ganz einfach

Ihre Kunden können sich im Kundenportal  http://www.keinesorgen.at/kundenportal unter dem Punkt „Registrierung“ unter Angabe der persönlichen Daten und der Kundennummer registrieren. Aus Sicherheitsgründen werden die Kunden gebeten, zusätzlich die Policennummer, das Beginndatum der Police und eine von der genannten Police vorgeschriebenen Prämie einzutragen.

Voraussetzung für die Registrierung ist die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen und zur Schriftformvereinbarung. Wir bitten die Kunden, diese aufmerksam beim Registrierungsvorgang durchzulesen. Nach der abgeschlossenen Registrierung wird den Kunden ein Link per Mail übermittelt. Dieser Link ist 3 Tage gültig. Nach Bestätigung des Links poppt ein Fenster auf, wo der Kunde/ die Kundin ein selbstgewähltes Kennwort eintragen kann. Danach steht das Kundenportal sofort zur Verfügung.

Gerne können Sie als Makler einmal ins Kundenportal über diesen Video-Link schauen, den wir für die Kunden in Österreich produziert haben. Beachten Sie dabei, dass hier sowohl typische Begriffe aus unserer österreichischen Heimatregion und auch Produkte gezeigt werden, die wir nur am Heimatmarkt anbieten. Also nicht wundern, ein KFZ-Versicherer in Deutschland wollen wir nicht werden. Ansonsten funktioniert aber alles mit dem Kundenportal in Deutschland wie in unserem Heimatmarkt.